Im Rausch der Farben und Formen

Neben der Herzlichkeit der Menschen blieb mir von Usbekistan in erster Linie die großartige Architektur in Erinnerung. Nicht nur die türkis-blauen Kuppeln, sondern auch die Vielzahl an Ornamenten, geometrischen Muster und anderen Verzierungen. So habe ich mir 1001 Nacht immer vorgestellt. Wer hätte gedacht, dass ich es in Usbekistan finde? Egal wie oft ich die Bilder aus Usbekistan betrachte, ich bin stets aufs Neue verblüfft und beeindruckt, wie vielfältig diese Verzierungen sind. Keine wiederholt sich, jede bleibt individuell und geht doch auf in meiner Erinnerung in einem Meer aus Formen und Farben. Und deshalb will ich euch hier einfach wortlos einmal diesem Rausch aus Formen und Farben überlassen:

Die Bilder stammen aus Samarkand, Chiwa und Buchara.

Mein (fast) textloser Beitrag zum txt*-Projekt. Wort Nr. 7: Fassade. Man möge es mir verzeihen – es passte so gut zu diesem schon lange geplanten Artikel.

Noch mehr Usbekistan-Bilder gibt es hier.

Ähnliche Beiträge

Fotos, Fotos, Fotos Nun gibt es endlich eine Fotogalerie mit Bildern aus Usbekistan. Wenn ich mir die Bilder so durchsehe, kann ich noch immer gar nicht glauben, dass ic...
Usbekistan – 1001 Nacht an der Seidenstraße Studienreise nach Usbekistan im Mai 2013 Buchara - Medresa Mir-i-Arab Warum Usbekistan? Eigentlich weiß ich es gar nicht so genau, wie es dazu k...
Deutsche Disziplin in Usbekistan Als unsere Gruppe sich nach der Landung in Tashkent am Flughafen sammelte erklärte uns unser Reiseleiter: „Ich lese die Namen jetzt einmal in alphabe...
Begegnungen #1. Begegnung in Chiwa Begegnung in Chiwa Kennt ihr das? Ihr seid unterwegs - manchmal wirklich weit weg, manchmal nur in der näheren Umgebung - und trefft jemanden unterw...

2 Gedanken zu “Im Rausch der Farben und Formen

  1. Pingback: Usbekistan - 1001 Nacht an der Seidenstraße - wandernd

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden deines Kommentars erlaubst Du mir das Speichern deines Kommentars, deines Namens, der E-Mail-Adresse (nicht öffentlich) und einer etwaig eingegebenen URL. Nähere Hinweise findest Du hier.