Gern gelesen im Juli

Auf so vielen Blogs finde ich monatliche Zusammenfassung über gute, lesenswerte, informative oder unterhaltsame Blogartikel. Jetzt weiß ich auch warum: Man findet beim Stöbern auf Blogs einfach so viel Interessantes und denkt sich: Ach, eigentlich sollte ich das teilen! Und deshalb tu ich das jetzt einfach mal:

Zugegeben: Diesen Beitrag habe ich bereits im Juni gelesen, aber ich teile ihn hier dennoch. Antje von Delicious Travel beschreibt die schönste der bretonischen Inseln und erzählt euch, was ihr dort tun solltet: v.a. mal so richtig gepflegt die Seele baumeln lassen. Untermalt wird das Ganze von herrlichen Bildern. Ich war gerade zurück aus der Normandie und dann las ich etwas über einen Traum in Pastell in der Bretagne und dachte mir: Ich muss zurück – ich muss auch noch in die Bretagne!


Einen richtigen Liebesbrief finden wir bei Tobias im Weltschaukasten. Er schreibt eine Liebeserklärung an Paris. Zwar hat Paris bei mir nie den Eindruck hinterlassen, den es auf andere Reisende gemacht hat, aber diese Liebe zu einer Stadt ist mir ja auch nicht fremd.

Paris, ich liebe dich.
Du hörst das häufig, ich weiß. 
Ich bin nicht der Erste, ich werde nicht der Letzte sein.
Dir ist das egal.

Hoch erhobenen Hauptes gehst du einfach weiter, ohne dich nach mir umzublicken.


Über etwas ganz anderes macht sich Tanja Gedanken – und nicht nur sie, wie sie uns aufzeigt. Es geht um die Glückssuche im Leben. Wie wird man wirklich glücklich? Muss man, so wie man es oft in Internet (gerade auf Reiseblogs) liest, seinen Job kündigen, aus dem vielzitierten Hamsterrad ausbrechen und auf immerwährende Reise gehen? Oder gibt es Alternativen? Kann man 9-to-5 glücklich werden? Und welche Möglichkeiten gibt es noch? Sie hat mehrere Artikel verlinkt, die sich mit dem Thema befassen (u.a. auch meinen Artikel hier) und obendrein zu einer Blogparade aufgerufen.


Ebenfalls in Tanjas Artikel verlinkt wurde Doris‘ Beitrag „Ich laufe nicht weg! ICH LEBE!„, der mir in so vielen Punkten aus der Seele gesprochen hat. Vieles, was sie beschreibt, kenne ich aus meinem eigenen Leben.

und es gibt Menschen wie mich, die ihr Leben nach ihrem Bauchgefühl ausrichten, aber dennoch mit Verstand durchs Leben gehen. Sie leben ein paar Jahre hier und verbringen ein paar Jahre dort. Ich bleibe solange an einem Ort, bis es mir nicht mehr gefällt. Ich gehe einem regelmässigem Job nach, lerne Leute kennen und verliebe mich. Wenn es dann aus verschiedenen Gründen einfach nicht mehr passt und ich bemerke, dass es mir dort nicht mehr gut geht und ich mich nicht wohl fühle, ziehe ich weiter.


Schon lange eine meiner Lieblingsseiten zum Stöbern ist die monatliche Linksammlung „Like-2-bike. Hauptsache Fahrrad“ von bikelovin. Jeden Monat kann man dort Links zum Thema Fahrrad und Radfahren verlinken und Christiane bietet auch einen kleinen Rückblick über die Links des Vormonats. Die Themen sind immer buntgemischt und für jeden ist was dabei.


Ina von Genussbummler berichtet von einer kulinarischen Stadtführung in Köln. Pralinen, Olivenöl und Käse und dazu wissenswertes über die Geschichte eines Viertels. Ich glaube, sobald ich in München bin, will ich auch sowas machen!


Zum Schluss noch ein kleines Interview, das Ania und Daniel von „Geh mal reisen“ mit Linh aus Vietnam geführt haben. Ein paar einfache, kleine Fragen über ihr Leben, ihre Zukunftsträume und ihren Alltag, die einen interessanten Einblick bieten.


Und zum Abschluss noch ein bisschen Musik… (auf youtube anhören)

Der Juli ist natürlich noch nicht vorbei. Vielleicht finde ich ja noch mehr Beiträge? Und natürlich erhebt diese Liste keinerlei Anspruch auf Vollständigkeit. Ich habe noch viel mehr tolle Artikel gelesen, aber ein paar wollte ich einfach mal auswählen und präsentieren.

Viel Vergnügen beim Schmökern wünsche ich!

Ob es jetzt jeden Monat so eine Linksammlung gibt? Keine Ahnung… soweit ich Lust habe, ja. Wenn ich mal keine habe – dann nein 😉

Ähnliche Beiträge

„Einmal München-Antalya, bitte“ Ein Plädoyer für langsames Reisen und gelebte ... Werbung. Rezension des Buches "Einmal München-Antalya, bitte. Von der Kunst, langsam zu reisen" von Thomas Käsbohrer, das mir der Verlag Millemari zur...
Gern gelesen im November Mein guter Vorsatz ist ja, häufiger einen "Gern gelesen"-Artikel zu bringen. Und deswegen habe ich fleißig einige lesenswerte Blogbeiträge gesammelt, ...
„Segler der Lüfte“: Wolken in Wort und Bild "Ihr Segler der Lüfte, Wolken, Regenspender, ihr nährende Wanderer des Himmels, von eiligen Winden getrieben, feuersprühend und donnernd auf leuc...
Gern gelesen im Oktober Auch im letzten Monat sind mir wieder einige lesenswerte Artikel untergekommen: Bei "Orte und Menschen" gibt es zum Beispiel etwas Herbstliches. Schö...

0 Gedanken zu “Gern gelesen im Juli

  1. Hallo Ilona,

    hach, schön zu lesen, wie gut dir das Thema gefallen hat und noch mehr, dass du über mich auch auf andere tolle Beiträge aufmerksam wurdest. Das ist ein besonders schönes Kompliment.

    Deine Übersicht gefällt mir gut, bin gespannt, wann es wieder eine Linksammlung gibt 🙂

    Viele Grüße
    Tanja

    • Ja, da bin ich tatsächlich auch gespannt 😉
      Ich dachte v.a. dass ich lesenswerte Beiträge nicht „nur“ über FB teilen sollte, sondern auch für die Leser, die nicht über FB auf meinen Blog kommen.

      Und ja, deine Zusammenstellung fand ich klasse. Viele Artikel dort kannte ich bereits, aber eben nicht alle. Und ich hab jeden gelesen 😉

  2. Danke, dass du meinen Beitrag für deine Linksammlung ausgewählt hast, das freut mich angesichts der großen Auswahl im Netz besonders. Ich finde es immer wieder schön, auf diese Weise auch andere interessante Artikel zu lesen, die ich sonst wahrscheinlich nicht entdecken würde.
    Liebe Grüße, Antje

  3. Pingback: Gerne gelesen im März | wandernd

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.