Gerne gelesen im März

Es ist jetzt doch schon eine ganze Weile her, seit ich das letzte (und einzige) Mal eine „gerne gelesen„-Liste erstellte. Damals habe ich klugerweise offen gelassen, ob es eine monatliche Veranstaltung wird. Sie wurde es nicht.
Zwar lese ich jeden Monat viele Blogartikel, aber nicht jeden Monat kommen mir so viele unter, von denen ich glaube, sie gebündelt teilen zu wollen. Diesen Monat war dies mal wieder der Fall.
Also, Vorhang auf für meine werten Bloggerkollegen und ihre lesenswerten Ergüsse!

Janine von Finding Hummingbirds nimmt uns mit auf eine literarische Weltreise! Wie schön! Bücher UND Reisen – Bücher über fremde Länder. Das mag ich, das gefällt mir.
Ach ja, da fällt mir ein, dass meine Bücher-Lesetipps ja auch mal fortgeführt werden sollten. Liebe Janine, auch daran hast du mich erinnert. Ein weiterer Grund, warum mir dein Artikel so im Gedächtnis blieb!


Im Weltschaukasten finden wir gleich zwei Beiträge zum Thema „Slowtravel„, Beiträge für die Blogparade von 1THING TO DO. Aber ich hoffe doch sehr, dass Tobias diese kleine Reihe fortführt, von den Auszeiten auf den Reisen, von dem einfach mal Fünfe grade sein lassen und dem auf die Sehenswürdigkeiten pfeifen.
Die Zuggedanken haben mir besonders gefallen, wahrscheinlich weil ich mich beim Zugfahren selbst so gerne meinen Gedanken hingebe.


„Gerne gelesen“ ist für den nächsten Artikel sicher der falsche Ausdruck. Ich war eher sehr geschockt, als ich ihn gelesen habe und ich möchte mir nicht vorstellen, wie man sich fühlt, wenn man das nicht nur liest, sondern erlebt hat.
Ich spreche von Inkas Erlebnissen auf einer Kamelfarm in Kasachstan.
Inka von Blickgewinkelt schrieb mich an, nachdem sie meinen letzten Kuba-Artikel gelesen hatte. Ja, sie sei auch bereits einmal von ihrer Bucketlist übertölpelt worden – eben in Kasachstan. Wer den Artikel lesen will, sollte sich im Klaren sein, dass das starker Tobak ist, der hier erzählt wird.


Einer dieser sehr unterschätzten Blogs ist ja Tines „Auf Trallafitti„, wie ich finde. Immer wieder finde ich bei ihr echte Kleinode an Artikeln – zwei davon habe ich ja als Anregung für den Stadtlust-Artikel genutzt – und dieser hier ist zwar schon von Januar, aber ich habe ihn erst Anfang März entdeckt. „Die neue Wanderlust“ – darum geht es. Und dann mit dem Zusatz „auf nach Bayern“.
Der Lonely Planet hat Bayern unter die Top 10 Reiseregionen für 2016 aufgenommen – und das lässt Tine philosophieren: Über Bayern-Klischees und -Wirklichkeiten, über die neue Wanderlust und das Wanderlust-Marketing und – ach! über so viel mehr. Lest einfach rein.


Ulrike vom Bamboo-Blog hat – ebenfalls schon vor längerer Zeit, aber ich habe sie erst jetzt entdeckt – die Vorteile von Gruppenreisen zusammengefasst. „Komfortabel, mit der Gruppe“ heißt der Artikel und der Name ist Programm.

Dabei ist Ulrike eigentlich eher jemand, die gerne alleine mit dem Rucksack unterweg ist – und das schon zu Zeiten, als Backpacken nicht so weit verbreitet war, damals, als ich gerade frisch geschlüpft war und das laufen lernte. Sie weiß also, wovon sie spricht und kann durchaus vergleichen.

Ähnliche Beiträge

„Einmal München-Antalya, bitte“ Ein Plädoyer für langsames Reisen und gelebte ... Rezension des Buches "Einmal München-Antalya, bitte. Von der Kunst, langsam zu reisen" von Thomas Käsbohrer, das mir der Verlag Millemari zur Verfügun...
Gern gelesen im November Mein guter Vorsatz ist ja, häufiger einen "Gern gelesen"-Artikel zu bringen. Und deswegen habe ich fleißig einige lesenswerte Blogbeiträge gesammelt, ...
Gern gelesen im Oktober Auch im letzten Monat sind mir wieder einige lesenswerte Artikel untergekommen: Bei "Orte und Menschen" gibt es zum Beispiel etwas Herbstliches. Schö...
Noch mehr Urlaub im Kopf – Büchertipps für Reiselustige Es ist schon eine ganze Weile her, seit ich meinen ersten Teil mit literarischen Reisetipps für den Urlaub im Kopf veröffentlicht habe. Dabei lese ich...

0 Gedanken zu “Gerne gelesen im März

  1. Danke liebe Ilona für die tollen Tipps und für die Verlinkung 🙂
    Ich freue mich, wenn du deine Bücherrubrik erweiterst…

    Den Artikel von blickgewinkelt kannte ich noch gar nicht. Super spanned, aber auch erschreckend.

    Ulrike von Bambooblog lese ich auch gern. Vor allem ihre Reiseberichte aus den 80ern oder 90ern…finde es total interessant wie sich das reisen früher so gestaltete..was ist relativ gleich geblieben..was heute ganz anders…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.