Alles neu im neuen Jahr

Ihr habt sicher schon mitbekommen, dass es hier eine ganze Weile sehr still war und ich nichts gebloggt habe.
Gleichzeitig haben sicherlich die meisten mitbekommen, dass ich dennoch nicht gänzlich untätig war: Mein Blog ist umgezogen! Herzlich willkommen auf wandernd.de! 

Freuden des Blogumzugs

Ich bin unendlich dankbar, dass ich das nicht alleine machen musste. Max von Hostelmax hat sich meiner angenommen und mir nicht tatkräftig unter die Arme gegriffen, sondern den Umzug fast alleine gemacht. (Einen kräftigen Applaus bitte!)
Ich habe mich nach dem Umzug dann erst an den Feinarbeiten beteiligt. Die fand ich allerdings schon aufwändig genug. Wie sich herausstellte, wurde nicht alles mit umgezogen – z.B. das Menü oder die Sidebar – und einiges musste dann erst neu gemacht werden. Den ein oder anderen Haken entdecke ich auch jetzt immer noch und muss ihn dann korrigieren. Und all die Social Media-Plugins arbeiten offenbar auch noch nicht so, wie sie sollen.

Immerhin habe ich es geschafft, meine Follower mitumziehen zu lassen. Das heißt, ihr solltet diesen Beitrag jetzt eigentlich alle im Reader sehen. Ich freue mich natürlich über Rückmeldungen, ob das geklappt hat! Also, wenn ihr das hier im WordPress-Reader gesehen habt – hinterlasst mir doch einen kurzen Kommentar 😉

Artikel in Planung

Nebenbei versuche ich, den letzten noch ausstehenden Artikel über den Kaiserwinkl zu schreiben. Dabei geht es um mein ganz persönliches Steckenpferd, was wiederum dazu führt, dass der Artikel ungewöhnliche Ausmaße annimmt und wahrscheinlich vor der Veröffentlichung noch einmal um die Hälfte gekürzt werden muss… aber: er ist im Entstehen 😉

Und auch ein Beitrag über meine höchst abenteuerliche Weihnachts-Reise nach Marrakech sollte es eigentlich geben. Im Nach-Weihnachts- und Blogumzugschaos habe ich allerdings die SD-Karte mit den Bildern verlegt. Ach je…
Ideen habe ich also wahrlich genug. Und die Artikel werden dann auch hoffentlich bald online gehen.

Reisepläne 2018

Auch Reisepläne wurden für dieses Jahr schon eifrig geschmiedet: Im Februar werde ich mir noch einmal einen Besuch beim Karneval in Venedig gönnen. Darauf freue ich mich schon sehr. Fasching fällt dieses Jahr recht früh, deshalb bin ich gespannt, ob wir ähnlich gutes Wetter haben werden, wie letztes Jahr.

Über Ostern erfülle ich mir dann einen weiteren Reisewunsch und habe endlich wieder einen Sprachkurs in Italien gebucht! Diesmal geht es für drei Wochen an den Golf von Neapel. Ich freue mich unbändig und könnte den ganzen Tag nur Reiseblogs und Reiseführer durchstöbern. Auch hier geht meine Zeit gut dahin und wird eben nicht für einen neuen Artikel oder die Suche nach einer verlorenen SD-Karte verwendet. 😉
Ich habe mich extra wieder  für Ostern entschieden (in Florenz war ich ja auch zu dieser Zeit): Erstens liebe ich den italienischen Frühling und zweitens freue ich mich auf die Ostertraditionen. Auch am Golf von Neapel gibt es wohl beeindruckende Prozessionen zu Ostern. Ich bin jedenfalls gespannt…

Soweit also eine kurze Zwischenmeldung von mir. Ich hoffe, der Beitrag erreicht euch alle – und ich wünsche euch (etwas verspätet) noch ein wundervolles neues Jahr 2018.

Ähnliche Beiträge

Einblicke #9: Nachgefragt bei Renee aus den USA Renee ist 33 Jahre alt und lebt mit ihrem Mann und ihrem einjährigen Sohn in einer Kleinstadt in Minnesota, im Norden der Vereinigten Staaten. Mit ihr...
„O Täler weit, o Höhen“ – Mein Lieblingswald O Täler weit, o Höhen, O schöner, grüner Wald, Du meiner Lust und Wehen Andächt'ger Aufenthalt! Da draußen, stets betrogen, Saust die geschä...
Gern gelesen im November Mein guter Vorsatz ist ja, häufiger einen "Gern gelesen"-Artikel zu bringen. Und deswegen habe ich fleißig einige lesenswerte Blogbeiträge gesammelt, ...

12 Gedanken zu “Alles neu im neuen Jahr

  1. Glückwunsch zum Umzug! Die Benachrichtigung über den neuen Artikel habe ich im Reader und als Mail bekommen.
    Scheint also alles zu klappen!
    Viele Grüße und hoffentlich findest Du die Speicherkarte wieder!
    Carolin

  2. Gratuliere zum UMzug! Ich hab das damals alles alleine gemacht und muss sagen, das ist harte Arbeit! also Glückwunsch auch an Max!
    Ich habe den Artikel im Reader gefunden. Läuft also! Wahrscheinlich wirst Du noch einige Zeit mit dem Finetuning verbringen. Aber es sieht schon mal ganz toll aus! Bin schon gespannt auf Deine nächsten Artikel!
    Liebe Grüße
    Ulrike

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.