Buongiorno, Procida

Normalerweise blogge ich ja prinzipiell nicht von unterwegs. Aber diesmal mache ich eine Ausnahme. In den nächsten drei Wochen, versuche ich, euch mit dem ein oder anderen Bild an meinem Aufenthalt am Golf von Neapel teilhaben zu lassen.
Einfach so…

Ich könnte mich an den Blick von meinem Balkon durchaus gewöhnen

Procida, 8 Uhr

An den Blick beim Frühstück durchaus auch…

Das Hotel, in dem ich diesen Blick genoss war das „Casa sul Mare„*

 

*Affiliatelink: Dieser Beitrag enthält Affiliatelinks, die mit einem * gekennzeichnet sind. Wenn ihr über diesen Link bucht, erhalte ich eine kleine Provision. Für euch ändert sich nichts – weder an Preis noch an den Konditionen – aber ihr könnt damit meine Arbeit am Blog indirekt und ganz einfach unterstützen. Vielen Dank!

Ähnliche Beiträge

Meine schönsten Bilder aus drei Wochen am Golf von Neapel Drei Wochen war ich dieses Jahr am Golf von Neapel. Ein paar Beiträge dazu gibt es ja bereits, ein paar weitere schlummern noch in den Entwürfen. Zum ...
Schlecht-Wetter-Fotografie: Fotografieren bei Regen, Nebel und grauem Himmel Fotografieren bei schlechtem Wetter? Bei Regen, Nebel oder einfach grauem, verhangenem Himmel? Ich gestehe ja, dass ich mich nicht nur lieber im Frei...
Zeitreise in die 1950er Jahre: So habt ihr Italien noch nicht gesehen Italien in den 1950er Jahren - diese Vintage-Bilder zeigen italienische Städte so, wie ihr sie noch nicht gesehen habt! "Il papa è morto" - "De...
Sonne tanken in Napoli Zumindest diejenigen, die mir auch auf Facebook folgen, wissen schon, dass das Wetterglück zu mir zurückgekehrt ist und in Sorrento herrliches Frühlin...

8 Gedanken zu “Buongiorno, Procida

  1. Hi!!!
    Du bist ein Glückspilz. Ich habe immer davon geträumt, Nepal zu besuchen. Ich mag die Natur und die Landschaften in diesem Land sehr. Das beweist dein Foto. Der Blick von deinem Balkon ist bezaubernd!!!
    Gleichzeitig bin ich sehr traurig, dass Nepal eines der ärmsten Länder der Welt ist(((
    Was hat dir in Nepal am besten gefallen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden deines Kommentars erlaubst Du mir das Speichern deines Kommentars, deines Namens, der E-Mail-Adresse (nicht öffentlich) und einer etwaig eingegebenen URL. Nähere Hinweise findest Du hier.