Reisen mit dem Zug in Mittel- und Osteuropa. Reiseziele für Bahnreisende

Dieser Artikel enthält Affiliatelinks, die mit einem * gekennzeichnet sind

Reisen mit dem Zug ist schon lange ein Schwerpunkt meines Blogs. Einer meiner guten Vorsätze für 2019 war nun, weniger zu fliegen. Fliegen ist schlecht für die Umwelt, das wissen wir alle und die Jugendlichen von #Fridays4Future machen uns da – aus gutem Grund – gleich noch einmal ein schlechtes Gewissen. Zug statt Flug lautet also die Devise!

Andere Teile der Serie:

Reisen mit dem Zug in Italien
Reisen mit dem Zug in West- und Nordeuropa
Reisen mit dem Zug in Südeuropa (coming)

Ich habe euch hier eine Reihe lohnenswerter Reiseziele in Mittel- und Osteuropa zusammengestellt, die ihr von Deutschland und Österreich aus ohne größere Umstände mit dem Zug erreichen könnt.
Dazu gibt es Hinweise zur Anfahrt mit dem Zug und Links zu weiterführenden Informationen.

Weiterlesen

Ein bisserl k.u.k. und ein bisserl dolce vita: ein Kurztrip nach Slowenien

So viel Grün in dieser Stadt. Es ist unglaublich. Wohin man schaut sieht man Bäume und Wiesen, manchmal große Wiesen, in der Innenstadt einzelne Bäume, an deren Rande große Parks und manchmal nur Rasenstreifen am Ufer des Flusses Ljubljanica, der mitten durch die Altstadt Ljubljanas fließt. Besonders auffällig ist es, wenn man von der Burg auf die Stadt herabblickt: Die Parks und Grünanlagen scheinen direkt in die die Stadt umgebenden Wälder überzugehen.

Ansonsten ist die Stadt überraschenderweise von oben nicht besonders schön anzuschauen. Zu sehr dominieren Hochhäuser die Ansicht. Doch von unten ist die Hauptstadt Sloweniens dafür umso schöner: ein bisserl k.u.k., aber doch auch ein bisserl dolce vita, besonders an warmen strahlendschönen Frühlingstagen.

Ljubljana Ausblick

Weiterlesen

Einblicke #4 – Nachgefragt bei Martina aus Italien / Slowenien

MartinaMartina ist 27 und eine sozial engagierte Person – das spiegelt sich auch in ihren Antworten wider.

Sie stammt aus Vicenza in Italien, lebt aber seit zwei Jahren in Ljubljana, der Hauptstadt von Slowenien, wo sie als Doktorandin arbeitet und zeitweise in verschiedenen Projekten tätig ist, die meist mit ihrem Hauptfach zusammenhängen: Das Volk der Roma, sowie deren soziale und politische Integration und Abbau von Diskriminierung gegenüber Roma.

Sie verrät einige feine Unterschiede zwischen Italien und Slowenien, die man so vielleicht gar nicht erwartet hätte.

Weiterlesen