Fotospots auf Reisen: Ein paar meiner Favoriten

Schon eine ganze Weile habe ich die Blogparade von Sabrina von smilesfromabroad.at und Sonja von jointhesunnyside.de  verfolgt. Sie suchten die fünf Lieblingsfotospots auf Reisen… puh! Gar nicht so einfach. Ich grübelte ziemlich lange, was meine fünf Lieblingsfotospots auf Reisen sind bzw. waren, aber selbst jetzt, wo ich die ersten Zeilen tippe, bin ich noch nicht sicher, welche Orte oder Veranstaltungen es in meine persönliche Top 5-Liste schaffen werden. Es gibt so viele tolle Orte, an denen man großartige Fotos machen kann.

Die Blogparade ist eigentlich auch bereits beendet, aber da ich jetzt so viel Hirnschmalz darauf verwendet habe, möchte ich dennoch mit Verspätung meine fünf Fotospots hier nennen.

Fotospot 1. Shah-i-Zinda, Samarkand

Das fiel mir leicht. Dieser Fotospot war mir von Anfang an klar. Die Nekropole Shah-i-Zinda in Samarkand, Usbekistan.
Um das Grab von Mohammeds Cousin Kusam ibn Abbas herum bildete sich vom 14. bis ins 19. Jahrhundert eine Nekropole, die aus kleinen Moscheen und Mausoleen besteht. Jedes einzelne Bauwerk ist mit solcher Pracht ausgestattet, dass meine Kamera nur noch glühte. Einfach unbeschreiblich und überwältigend schön.

Mehr Bilder von Shah-i-Zinda gibt es hier.

Fotospot 2. Karneval in Venedig

Nicht wirklich ein Foto-„Spot“, aber ein Paradies für Fotografen mit Sicherheit! Der Karneval in Venedig. Drei Mal war ich dort und drei Mal habe ich Unmengen an Bildern mitgebracht, von denen ich auch überraschenderweise eine ganze Menge für brauchbar halte. Sogar von meinem ersten Besuch, bei dem ich fotografisch wahrlich noch nicht auf der Höhe meiner Kunstfertigkeit war. Der Venezianische Karneval ist einfach ein durch und durch fotogenes Geschehen. Ein paar Tage, für die Fotografen und Kostümierte eine einzigartige Symbiose eingehen.
Venedig ist an sich ja schon ein herausragender Fotospot, aber zum Karneval entfaltet die Stadt noch einmal einen anderen Zauber, wenn die aufwändigen Masken sich bei Sonnenauf- oder -untergang präsentieren und man mit Licht und Schatten, aber auch mit Klischees und Bildern spielen kann, wie selten.

Mehr Bilder vom Karneval gibt es hier (2018) und hier (2017).

Fotospot 3. Bamberg – v.a. zu Fronleichnam

Auch hier ist es wieder so, dass Bamberg an sich schon sehr fotogen ist. Ich habe unzählige Fotos in meiner Heimatstadt geschossen. Früher war es ein beliebter Zeitvertreib, einfach zum Fotospaziergang aufzubrechen.
An einem Tag hat die Stadt aber noch ein paar andere Motive auf Lager: Zu Fronleichnam, wenn die große Prozession durch die Straßen der Altstadt zieht.

Mehr Bilder von der Prozession gibt es hier.

Altstadtgässchen in Bamberg

Fotospot 4. Golf von Neapel

Nun verlassen wir den sicheren Bereich, denn die Nummern 1-3 waren mir ziemlich bald klar. Nummer 4 und 5… darüber habe ich lange nachgedacht.
Ich habe mich dann für den Golf von Neapel entschieden. Das ist nun nicht wirklich ein spezieller Ort, sondern eine ganze Gegend, aber diese ganze Gegend ist voll mit Motiven wie aus dem Bilderbuch. Landschaften und Straßenzüge, die so schön sind, dass das Betrachten schmerzt. Und es hat einen besonderen Reiz, zu versuchen, diese schmerzende Schönheit aufs Bild zu bannen.

Capri

Neapel

Procida

Fotospot 5. Jumièges, Normandie

Meine Wahl fiel hier letztendlich auf ein normannisches Ziel, denn auch dort habe ich furchtbar gerne fotografiert. Es hätte Bayeux sein können oder Rouen oder einfach die satten Wiesen der Normandie. Letztendlich entschied ich mich für die Ruine der Abtei von Jumièges. Mehr Fotos gibt es hier.

Außerdem hat Thomas mich mit seiner Auswahl daran erinnert, wie gerne ich in dieser Ruine fotografiert habe.

 

Das waren sie also, fünf meiner liebsten Fotospots, die ich auf Reisen genießen und an denen ich mich als Fotograf probieren durfte.
Welches sind eure liebsten Fotospots?

Ähnliche Beiträge

Meine schönsten Bilder aus drei Wochen am Golf von Neapel Drei Wochen war ich dieses Jahr am Golf von Neapel. Ein paar Beiträge dazu gibt es ja bereits, ein paar weitere schlummern noch in den Entwürfen. Zum ...
Influencer-Posen – nachgestellt von Reisebloggern Influencer ist eine Art Unwort geworden. Influencer genießen nicht den besten Ruf. Spätestens seit dem Fall Elle Darby gilt es als Art Allgemeinwissen...
Sonne tanken in Napoli Zumindest diejenigen, die mir auch auf Facebook folgen, wissen schon, dass das Wetterglück zu mir zurückgekehrt ist und in Sorrento herrliches Frühlin...
Buongiorno, Procida Normalerweise blogge ich ja prinzipiell nicht von unterwegs. Aber diesmal mache ich eine Ausnahme. In den nächsten drei Wochen, versuche ich, euch mit...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.