Reiseziele für Ostern: Blogger verraten ihre Tipps!

Ostern naht mit schnellen Schritten und so fragt man sich wieder: Was tun an Ostern? Wegfahren oder nicht? Und wenn ja, wohin?
Gerade, wenn man Kinder hat, bieten sich die Osterferien natürlich für eine Reise an. Aber auch für Kinderlose gibt es mehr als einen guten Grund, um an Ostern zu verreisen. Denn rund um dieses wichtigste Fest der Christen gibt es zahlreiche Traditionen und Bräuche, die bis heute gepflegt werden.

Da gibt es nicht nur das volksfromme Brauchtum mit großen, prächtigen Karfreitagsprozessionen, sondern auch handfeste Rangeleien zwischen „verfeindeten“ Dörfern. Es gibt Feuerwerk mitten in der historischen Innenstadt, Junggesellen, die in der Eifel um die Wette laufen, und Osterfeuer am Strand. Da sollte doch für jeden etwas dabei sein, bei unseren Reisetipps für Ostern.

Inhalt:

Reisetipps für Ostern in Italien: 

Reisetipp für Ostern: Ostern auf Sardinien

Ein Tipp von Nicole von Pecora-nera.eu

Bona pasca a tottusu! Frohe Ostern für alle! Auf Sardinien ist Ostern quasi das wichtigste kirchliche Fest, viel wichtiger noch als Weihnachten. Das Osterfest wird über eine ganze Woche gefeiert: Sa Chida Santa (sardisch; dt.: Heilige Woche / ital.: Settimana Santa) folgt chronologisch den Evangelien und in den Prozessionen dreht sich alles um die letzten Tage im Leben Jesu Christi bis zu seinem Sterben und der Auferstehung.
Speziell in der Westhälfte der Insel gibt es sehr viel Sehenswertes. Die besten Reiseziele sind Alghero, Bosa, Cagliari, Castelsardo, Cuglieri und Iglesias. Andächtig feiert man aber auch in Oliena, in der wilden Barbagia in der Inselmitte. Und die vielleicht schönste Prozession gibt es mitten im sardischen Gebirge, in Desulo, am Palmsonntag. Daraus lässt sich auch eine schöne Rundreise auf der Insel zaubern.
Vom Palmsonntag, über „die Mysterien“ bis zu den Highlights „Su Scravamentu“ (der Kreuzweg am Karfreitag) und „S’Incontru“, der Begegnung zwischen Jesus und der Muttergottes nach dessen Auferstehung, gefeiert am Ostersonntag. Der Ostermontag markiert das Ende der Fastenzeit und gehört wieder den Familien, der Gemeinschaft unter den Gläubigen und den kulinarischen Genüssen, allen voran das Osterlamm. Während der Festtage werden süßes Gebäck und Brot von den Frauen der Insel gebacken und es entstehen oft kleine Kunstwerke.
Insgesamt ist Ostern eine wunderschöne Zeit auf Sardinien. Nun öffnet auch vieles an Infrastruktur, das im Winter geschlossen war. An den touristischen Ecken ist zwar immer noch relative tote Hose, aber dafür ist das Inselinnere jetzt der Hit: das Klima ist perfekt für Outdoor-Aktivitäten. Speziell am Wochenende (Samstag bis Ostermontag) werden viele Exkursionen organisiert. Die Natur ist der helle Wahnsinn: Alles blüht, es ist oft schon sehr warm und. Das Leben beginnt und blüht auf – ganz im Sinne des Osterfest!

Mehr Infos über das Osterbrauchtum auf Sardinien gibt es hier. 

Reisetipp für Ostern: Prozessionen in Sorrent

Wie auch in anderen Teilen des katholischen Südeuropa, so wird auch in Sorrent am Golf von Neapel besonders die Karwoche festlich begangen. Zahlreiche Prozessionen mit Kapuzenmännern, die manchem Schauer über den Rücken jagen, aber auch Via Crucis – Kreuzwege mit lebenden Bildern – finden in fast allen Gemeinden der Halbinsel von Sorrent statt.

Höhepunkt sind die beiden Karfreitagsprozessionen in Sorrent, die „Weiße Prozession“, die während Sonnenaufgang, und die „Schwarze Prozession“, die nach Sonnenuntergang stattfindet.

Mehr Infos zu den Ostertraditionen in Sorrent findet ihr hier. 

Reisetipp für Ostern: Lo scoppio del Carro in Florenz

ein großartiges Spektakel, an das ich mich immer wieder gerne zurückerinnere: Lo Scoppio del Carro in Florenz

Völlig aus der Art schlägt die Tradition, die in Florenz am Ostersonntag begangen wird: Der Scoppio del Carro. Hier in Florenz gibt es keine große Karfreitagsprozession, die sich dem Leiden und Sterben Christi widmet.
Streng genommen hat auch der Scoppio del Carro – was übersetzt „Die Explosion des Wagens“ bedeutet – überhaupt nichts mit Ostern und der Auferstehung Jesu zu tun. Nur in soweit, dass Feuersteine, die vom Grab Jesu stammen sollen und von einem Florentiner Patrizier von einem Kreuzzug mitgebracht wurden, eine Rolle spielen.

Eine Prozession gibt es auch hier, einen Wagen, eine Rakete in Taubenform und großes Geknalle. Ostern ist hier alles andere als andächtig oder beschaulich. Ganz im Gegenteil.

Mehr Infos zum Scoppio del Carro in Florenz findet ihr hier. 

Reisetipp für Ostern: Prozessionen in Málaga, Spanien

Ein Tipp von Silke von Miniglobetrotter.de

Ostermontag fällt in Spanien aus. Die Geschäfte sind geöffnet, die Kinder gehen brav in die Schule, es herrscht die übliche Rush Hour auf den Straßen. Aber die Woche davor, die Semana Santa (deutsch: Karwoche), ist der absolute Wahnsinn. 

In Málaga zum Beispiel, ganz im Süden des Landes, finden während der Semana Santa täglich Prozessionen durch die Innenstadt statt. Dabei werden so genannte Tronos mit den Abbildern und Statuen von Heiligen durch die Straßen getragen, begleitet von Weihnrauchnebel und Trommeltamtam. Die Tronos durch die Straßen zu tragen ist eine große Ehre, und die Männer und Frauen, die sich an den Umzugen beteiligen, sind nicht selten in traditionellen Gewändern mit Spitzhutmasken gekleidet. 

Die Osterprozessionen in Málaga sind übrigens ein toller Grund, Ostern mal in Andalusien zu verbringen. Málaga ist von den Badeorten entlang der Costa del Sol gut mit Zug oder Bus zu erreichen. Die jährlich neu zusammengestellten Osterprozessionspläne findet man in den örtlichen Medien oder auf der offiziellen Webseite, aber eigentlich kann man die Prozessionen auch kaum verfehlen. Meist führt die Route entlang der Prachtstraße Alameda Principal, dann vorbei am Rotonda del Marqués de Larios und teilweise entlang der Calle Granada. Der Höhepunkt der Osterumzüge findet jeweils am Donnerstag und am Freitag vor Ostern statt. 

Anschließend kann man noch ein wenig durch die Innenstadt bummeln, die Alcazaba besuchen oder einen Kaffee an einem der Chiringuitos (Strandbars) in Málaga trinken. Weitere Infos und Tipps zu Ostern in Málaga sowie viele gute Andalusien-Infos findest du bei MiniGlobetrotter.de.

Reisetipp für Ostern: Bottle Kicking in Leicestershire, Großbritannien

Ein Tipp von Sandra von adecentcupoftea.de

Ostern in Großbritannien: auch hier glauben die Kinder an den Osterhasen und gehen auf die Suche nach versteckten Ostereiern. Es wird das britische Ostergebäck Hot Cross Buns gebacken und auch in die Kirche geht man zum Osterfest natürlich. Alles ganz normal, oder?
Wäre da nicht die uralte Rivalität zwischen zwei kleinen Dörfern in Leicestershire, die jedes Jahr an Ostern in ein wildes Spektakel ausartet. Beim „Bottle Kicking“ kämpft der Ort Hallaton mit dem benachbarten Medbourne um Bierfässer – seit dem 18. Jahrhundert und ohne Rücksicht auf Verluste.
Das Flaschenkicken sowie die dazugehörige Prozession findet am Ostermontag statt. Lust auf ein Ostern, das so ganz anders ist als gewohnt? Dann auf nach Leicestershire – die Zuschauer werden nicht nur unterhalten, sondern auch mit einem leckeren Pie bei Laune gehalten.

 

Reisetipps für Ostern in Deutschland: 

Reisetipp für Ostern: Osterfeuermeile in Binz an der Ostsee

Ein Tipp von Cornelia von silvertravellers.de

Ostsee geht immer – und natürlich ist ein Urlaub auf Deutschlands wohl schönster Insel auch und gerade zu Ostern eine gute Idee. In Binz, dem wunderschönen und mondänen Ostseebad auf Rügen, gibt es eine ganz besondere Tradition am Ostersamstag. Abends, pünktlich zum Einbruch der Dunkelheit, werden am Strand die Osterfeuer entzündet. Ja, du liest richtig: es handelt sich nicht um ein großes Osterfeuer, sondern am Binzer Ostseestrand werden auf einer Strecke von mehr als zwei Kilometern viele Osterfeuer aufgebaut – mehr als zwanzig haben wir bei unserem Besuch gezählt. Das ist ein wundervoller Anblick und es ist sehr schön, am Strand von Feuerstelle zu Feuerstelle zu flanieren, hier und dort ein wenig zu verweilen und vielleicht einen Glühwein oder eine leckere Kleinigkeit zu genießen.

Natürlich gibt es auf der Promenade rings um die berühmte Binzer Seebrücke auch noch ein Rahmenprogramm. Bei unserem Besuch waren es Live-Musik und eine Feuershow – allerdings hat es uns am Strand so gut gefallen, dass wir beides verpasst haben. Zu schön war der Spaziergang zwischen den lodernden Osterfeuern und der an diesem Abend ganz ruhig wirkenden Ostsee.
Abschließend sei mir noch ein Hinweis gestattet: die Hotels in Binz – wie natürlich auch in den anderen Orten auf Rügen – bieten meist rund um die Osterfeiertage spezielle Packages an, in denen viele Aktivitäten und Ausflüge schon inkludiert sind. Wer es individueller mag, wird vielleicht bei dem riesigen Angebot an Ferienwohnungen und Ferienhäusern fündig. Wie ich schon erwähnte – Ostsee im Allgemeinen und Rügen im Speziellen gehen immer! Mehr Reisetipps für meine Lieblingsinsel und andere tolle Reiseziele an der Ostseeküste findest du hier.

Reisetipp für Ostern: Eierlage in Schönecken in der Eifel

Ein Tipp von Ingrid von fernwehkinder.de

Die älteste in der Eifel bekannte Eierlage findet wohl in Schönecken statt. Dieser Osterbrauch soll dort bereits im Jahre 1500 entstanden sein.

Die Eierlage wird am Palmsonntag mit einem besonderen Versteigerungsmodus an zwei Freunde vergeben. Am Ostersamstag gehen die beiden durch das ganze Dorf, stellen sich als Raffer und Läufer vor und sammeln Eier. Der Rest der Junggesellen begeht derweil einen feucht-fröhlichen Ausflug in den Gemeindewald, wo Bäume geschlagen werden, die später die Eierlaufstrecke säumen.
Am Ostermontag ziehen Musikverein, Handwerkerverein und Sodalität mit dem Raffer und dem Läufer morgens zum Hochamt in die Kirche. Um die Mittagszeit werden unter Aufsicht von Hauptmann und Brudermeister exakt 104 rohe Eier im Abstand einer Elle (62,5 cm) im Sägemehl ausgelegt. Danach zieht die Sodalität mit Musikbegleitung durch den alten Ortskern.

Punkt 14 Uhr beginnt der eigentliche Wettkampf: Der Läufer muss in den Nachbarort Seiwerath rennen, dort wird ihm seine Anwesenheit mit einer kurzen Notiz bestätigt. Der Raffer muss die Eier einzeln aufraffen, sein längster Weg beträgt rund 65 m. Insgesamt legt er 6,9 km zurück. Dazu kommen 104 Mal Bücken, Aufraffen, Drehen, Weiterlaufen und Ablegen der Eier im Sammelkorb.

Wenn der Läufer auf dem Rückweg den „Kemel“ passiert, an dem er von Schönecken aus wieder zu sehen ist, verkündet ein Böllerschuss das Herannahen des Wettkämpfers. Je weiter das Rennen dem Ende entgegen geht, desto mehr steigt die Spannung. Aufgeregt feuern die Zuschauer in der Von-Hersel-Straße den Raffer oder entlang des Weges von Seiwerath den Läufer an.

Das Ende der Eierlage signalisieren dann wieder Böllerschüsse. Für die meisten Junggesellen zählt aber nicht so sehr der Sieg, wie die Tatsache, überhaupt einmal an der Eierlage aktiv teilgenommen zu haben.
Später folgt die Siegerehrung, bei der die Junggesellen den Sieger der Eierlage hochleben lassen. Eine Dame seiner Wahl darf ihm den Siegerstrauß überreichen.

Bei der Siegerehrung ehrt die Junggesellensodalität gleichzeitig die Jubilare des Vereins. Das sind jeweils Raffer und Läufer, die vor 25 oder 50 Jahren die Eierlage ausgerichtet haben. in letzter Umzug führt mit Musik ins Forum im Flecken (FiF), das Gemeindezentrum Schöneckens.
Nach der meist ausgiebigen Feier der Eierlage am Ostermontag findet der Osterbrauch im Kreise der Junggesellen am Dienstag ein Ende: Im Vereinslokal werden die von Raffer und Läufer gesammelten Eier, meist deutlich mehr als 104, zum Omelette verarbeitet und verspeist.

Reisetipp für Ostern: Osterbrunnen in der Fränkischen Schweiz

Die Fränkische Schweiz ist eine Region, die als Paradies für Wander-, Fahrrad- und Kanufreunde gilt, gelegen östlich von Bamberg und Forchheim.
Eine Tradition, die dort mit viel Liebe und Aufwand gepflegt wird, ist das Schmücken von Osterbrunnen.
Dabei ist diese Tradition noch gar nicht besonders alt. Der erste Osterbrunnen soll 1909 in Aufsess gestanden haben.

Es gibt richtige Osterbrunnen-Touren und in meiner Familie war es Brauch, sich vor Ostern ins Auto zu setzen und einige der besonders schönen Exemplare abzufahren.

Mehr Infos zu den Osterbrunnen gibt es hier. 


Ich hoffe, ihr konntet ein paar Anregungen für euren Osterausflug finden oder – so wie ich beim Zusammenstellen dieses Beitrags – neue, spannende Traditionen kennen lernen.
Habt ihr noch andere sehenswerte Ostertraditionen erleben dürfen?


Pin it!

Ähnliche Beiträge

Frühlingshafte Ausflugstipps im Bamberger Umland Ja, der Frühling lässt noch auf sich warten. Zwar spitzen schon die Schneeglöckchen und Krokusse und auch die ersten Bäume treiben schon ihre Blüten a...
Die Italien-Reisekarte: Tipps für Deinen Italienurlaub – (fast) egal, wohin du fährs... Eigentlich wollte ich ja endlich mal das Wort "ultimativ" in einem Titel verwenden: Die ultimative Italien-Reisekarte! Aber ehrlich... das bring ich ...
Bräuche und Feste in Italien Bekanntlich bin ich nicht die einzige Italien-Verliebte Bloggerin im web. Viele meiner Bloggerkollegen und (wie mir scheint v.a.) -kolleginnen widmen ...
Fronleichnam in Bamberg Daß Kunstkenner und Pilger aus Deutschland in großen Scharen zu Ostern nach Sevilla gehen und nach Sizilien, nicht aber in dem gleichen Maße zu Fronle...

10 Gedanken zu “Reiseziele für Ostern: Blogger verraten ihre Tipps!

  1. Da sind ja ein paar interessante Tipps zusammengekommen. Ich wusste gar nicht wie hoch der Stellenwert von Ostern auf Sardinen ist! Meine persönlichen Tipps für die Ostertage:
    – Portugal / Algarve, wenn es außerhalb von Deutschland sein darf.
    – In Deutschland: ein Kurzurlaub im Harz mit Wellness, Wandern und Lux-Beobachtung :).

    Viele Grüße,
    Jan

  2. Das sind ja mal tolle Tipps! Wir waren über Ostern schon mal in Amsterdam und Polen, das war auch super.
    Dieses Jahr werden wir nach Fyn fahren und uns bei Strandspaziergängen erholen.
    Lg Miriam

    • das musste ich erst mal googlen, wo das liegt 😀 Sieht idyllisch aus. Da ists sicher schön erholsam an Ostern 🙂
      Dieses Jahr werd ich an Ostern nirgends hinfahren, aber kurz vorher bin ich in Rom. AN Ostern in Rom sein muss ich mir allerdings auch nicht antun 😉

  3. Super, danke für die tollen Tipps! Ich habe über Ostern auch noch nichts geplant. Sollte ich mal machen und bin gespannt wo es hingeht. Vielleicht bleibe ich in Deutschland oder mache einen Kurztrip in Europa, wobei die Reisezeit natürlich auch immer teurer ist als ohne Feiertage. Letztes Jahr hatte ich Italien probiert, aber das war mir am Ende viel zu teuer und zu voll. LG Marina

    • Ja, für Italien kann ich empfehlen, die Karwoche mitzunehmen, da ist noch nicht SO viel los und die Preise sind besser. Hat Vor- aber auch Nachteile. In Sorrento lebte die Stadt tatsächlich erst ab Karfreitag.
      Und natürlich muss man recht früh buchen…

  4. Hallo Ilona, tolle Tipps für die Ostertage! Wir verbringen Ostern traditionell zu Hause mit unseren Kindern und Enkelkindern mit einem Osterbrunch. Bei schönem Wetter gerne auch draußen mit Osternester suchen und Eierrollen.
    Wenn ich wegfahren würde, dann würde ich wahrscheinlich deinen Tipp für Sardinien aufgreifen.
    Lg. Dagmar

    • Ach, so richtig traditionell hab ich Ostern schon lange nicht mehr verbracht. Vor ein paar Jahren war mal ein Freund zu Besuch, der von seiner Mutter zwei Osternester für uns geschickt bekommen hatte. Die haben wir uns dann gegenseitig versteckt 😀

  5. Nicht zwingend Ostern, aber für mich steht der Frühling und damit tolle Reiseideen ganz weit vorne.
    Vielleicht helfen dir ja ein paar meiner Sehnsuchtsorte als Reiseziele im Frühling weiter.
    Für Ostern habe ich mich bei dir schlau gemacht 🙂
    Liebe Grüße, Katja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden deines Kommentars erlaubst Du mir das Speichern deines Kommentars, deines Namens, der E-Mail-Adresse (nicht öffentlich) und einer etwaig eingegebenen URL. Nähere Hinweise findest Du hier.