Sentiero delle Burraie: Rundwanderweg bei Florenz [mit Karte+gps Track]

Dieser Beitrag enthält Werbung

Etwa 20 Kilometer nordöstlich von Florenz, bereits auf dem Gebiet von Pontassieve, liegt das kleine Örtchen Santa Brigida. Touristen verirren sich eigentlich nicht unbedingt hierher, aber doch gibt es hier etwas, was naturbegeisterte Toskana-Urlauber hierher locken könnte: Den wunderbaren Rundwanderweg „Sentiero delle Burraie“.

Dieser Rundwanderweg im Umland von Florenz ist genau richtig für all die, die dem Trubel der Stadt entgehen möchten, die in den herrlichen Wäldern in den Hügeln wandern wollen und dabei doch etwas Geschichte haben möchten. Denn auf dem ganzen Weg kann man nicht nur Waldluft atmen, sondern auch die neuere Geschichte der Toskana noch einmal von einer gänzlich anderen Seite erleben.

Hier möchte ich euch mitnehmen auf unsere Rundwanderung unweit von Florenz, die wir im vergangenen Herbst gemacht haben. Zudem findet ihr hier auch eine Karte des Sentiero delle Burraie, sowie den gps-track zum Download.

Weiterlesen

Weihnachten auf Stromboli: Winter auf den Äolischen Inseln

Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links, die mit einem * gekennzeichnet sind

Dass wir im Winter unseren Urlaub auf Sizilien verbringen möchten, war schnell klar. Mein letzter Silizilien-Besuch liegt nun doch schon 15 Jahre zurück und wann wäre ein besserer Zeitpunkt für einen erneuten Sizilienurlaub als im Winter? Dass wir Weihnachten auf Stromboli verbringen würden, war keineswegs von Anfang an klar. Fest stand eigentlich nur Palermo – und dann brüteten wir, welchen Ort wir noch anhängen könnten.
Bei einem Blick auf die Sizilienkarte sagte dann mein Freund plötzlich: „Stromboli? Das ist doch, wo sie bei Jules Verne von der Reise zum Mittelpunkt der Erde wieder an die Oberfläche kommen! Ich war in Island bei dem Gletscher, wo sie eingestiegen sind… fahren wir nach Stromboli?“

Und tatsächlich… die Forscher, die bei Jules Verne in Island ihre Reise zum Mittelpunkt der Erde begannen, kamen – zu ihrer eigenen Überraschung – auf Stromboli wieder ans Tageslicht.

So brachte uns die Science Fiction-Begeisterung meines Partners über Weihnachten nach Stromboli, wo wir die Vorzüge der absoluten Nebensaison genossen: das totale Abschalten in einer Stille, die nur vom Meeresrauschen und dem Donnern des Vulkans unterbrochen wurde. Und gelegentlich vom Rattern einer Ape.

Weiterlesen

Livorno Sehenswürdigkeiten: der bunte, lebendige Hafen der Toskana

Livorno kennt jeder. Aber wieso liest man so gut wie nie etwas von Livornos Sehenswürdigkeiten? Gibt es etwa gar nichts zu sehen in dieser Stadt?

Dieser Artikel enthält Affiliatelinks, die mit einem * gekennzeichnet sind

Wer nach Livorno kommt, nutzt die Stadt für gewöhnlich als Zwischenstopp: Am größten Hafen der Toskana fahren die Fähren nach Korsika, Sardinien und Nordafrika. Man steigt hier mit dem Zug um oder fährt mit dem Auto vorbei, um in die Badeorte südlich der Stadt, entlang der etruskischen Küste, zu gelangen. Aber kaum jemand bleibt in Livorno. Damit bewegen sich heutige Reisende in der Tradition von historischen Reisenden, für die Livorno ein wichtiger Hafen war, um etwa mit dem Schiff in die Nähe von Rom zu gelangen oder um von hier aus auf dem Landweg weiterzufahren, um Pisa und Florenz zu besuchen.
Livorno ist die drittgrößte Stadt der Toskana – bei den Übernachtungszahlen landet sie allerdings nur auf Platz 27, wobei fast zwei Drittel der Übernachtungsgäste Italiener sind.

Livorno Sehenswürdigkeiten

Auch mich hat es eher durch Zufall nach Livorno verschlagen und ich musste feststellen: Die Stadt einiges zu bieten. Es ist keine der großen toskanischen Kunststädte. Es ist keiner der verträumt-romantischen Borghi. Aber sie gehört zu den lebendigsten und unverfälschtesten italienischen Städten, die ich bisher erleben durfte und hat mich mehr als einmal an Genua erinnert, das mich ähnlich positiv überraschte.
Deshalb dieser Artikel: Vielleicht fühlt sich dadurch doch jemand inspiriert, dieser Hafenstadt einen zweiten Blick zu schenken und nicht einfach nur vorbeizufahren.

Weiterlesen

Von Florenz ans Meer: mit dem Zug von Florenz an den Strand

Werbung

Der Sommer mag sich dem Ende zu neigen, aber deshalb ist die Badesaison in Italien längst noch nicht vorbei. Der Herbst ist in der Toskana für gewöhnlich recht sonnig und warm und deshalb kann man auch nach dem Hochsommer noch von Florenz ans Meer fahren.

Wer im Sommer in der Stadt ist, hat sowieso meist nur einen Gedanken: Raus hier und ab ans Wasser! Denn Florenz knackt regelmäßig Hitzerekorde und die Temperaturen sind dann kaum auszuhalten. Zum Glück sind die Strände ab Florenz nicht weit und ein Tagesausflug zum Baden ans Meer ist deshalb immer möglich. Egal ob mit dem eigenen Auto oder den öffentlichen Verkehrsmitteln.
Hinweis: Ich habe selbst nicht alle Badeorte besucht, die ich hier nenne. Aber auch wenn ich nur einige davon aus eigener Anschauung kenne, möchte ich euch die anderen der Vollständigkeit halber nicht vorenthalten und überlasse es eurer Recherche, welche Strände für einen Ausflug ab Florenz ans Meer am besten für euch geeignet sind.

Bleibe auf dem Laufenden: Abonniere jetzt meinen Telegram-Kanal für viele Reisetipps und Bilder aus der Toskana und Italien.

Weiterlesen

Terracina, Latium: Sonne, Strand und über 2000 Jahre Geschichte

Dieser Artikel enthält Affiliatelinks, die mit einem * gekennzeichnet sind.
Mehr Infos am Ende des Artikels

„Das antike Terracina am Hang – mit einer Fülle an großartigen römischen Ruinen – befindet sich hoch über der Straße und dem antiken Hafen, der mittlerweile zugeschüttet ist, zu Zeiten Roms jedoch ein wichtiger Landeplatz war. Ein Stück weiter, am Gipfel des Vorgebirges (…) befindet sich ein großartiger einsamer Tempel …“

Dies waren die ersten Worte, die ich je über Terracina und seine Sehenswürdigkeiten las. In Paolo Rumiz Buch über seine Wanderung auf der Via Appia. Denn genau dort liegt die Stadt noch heute: Kurz nach Kilometer 100 an der ersten Fernverkehrsstraße Europas, direkt an der Küste. Am Rand des Textes habe ich einen großes, dickes Bleistift-Kreuz angebracht. Da wollte ich gerne einmal hin… ein großer einsamer Tempel auf einem Berg über einem Ort voller römischer Ruinen? Wenn das nicht vielversprechend klang? Terracina, diese bei uns so unbekannte Stadt in dieser bei uns so unterschätzten Region Latium, kam auf meine Reisewunschliste. Und blieb dort für eine Weile.

Es dauerte ein paar Jahre, aber jetzt habe ich es endlich geschafft: Ich habe Terracina bereist und Terracinas Sehenswürdigkeiten bestaunt. Und ich kann nur empfehlen, es mir nachzutun..

Bleibe auf dem Laufenden: Abonniere jetzt meinen Telegram-Kanal für viele Reisetipps und Bilder aus Italien.
Terracina Sehenswuerdigkeiten: Geheimtipp im Latium

Terracina Sehenswuerdigkeiten: Geheimtipp im südlichen Latium

Weiterlesen

Golfo Aranci Ausflüge: Ausflugsziele im Norden Sardiniens [mit Karte]

Es gibt viele Möglichkeiten für Ausflüge ab Golfo Aranci.
Der kleine Ort im Nordosten Sardiniens ist einer der wichtigsten Fährhäfen und ein beliebter Badeort. Fünf Strände im Dorf selbst und zahlreiche Buchten um den Ort herum laden zum Baden und Faulenzen ein.
Wem es aber so geht wie mir, der möchte in seinem Urlaub doch nicht nur am Strand liegen. Immerhin hat Sardinien unglaublich viel zu bieten. Die Landschaft im Inland ist atemberaubend schön und überall gibt es bedeutende und beeindruckende Ausgrabungsstätten aus vorgeschichtlicher Zeit.

Deshalb mieteten wir uns ein Auto und unternahmen Ausflüge ab Golfo Aranci – denn mit relativ kurzer Fahrzeit kann man viel entdecken. Aber auch ohne Auto kann man Wandern und Ausflüge vor Ort unternehmen.
Ist diese Liste der Ausflugsziele ab Golfo Aranci vollständig? Absolut nicht! Es handelt sich dabei um Ausflugsziele, die wir selbst besuchten und die uns beeindruckten. Der Schwerpunkt liegt auf historischen Stätten im Inland, um auch die andere Seite der Insel kennen zu lernen, nicht nur die Küste.

Bleibe auf dem Laufenden: Abonniere jetzt meinen Telegram-Kanal für viele Reisetipps und Bilder aus Italien.

Golfo Aranci Ausfluege

Weiterlesen

Radtour, Spaziergang und Baden am Fluss Elsa (SentierElsa) in der Toskana

Es ist heiß in der Toskana. Seit ein paar Wochen hat es täglich mehr als 30 Grad – und so wird es auch in den nächsten Wochen bleiben. Bis über 40 Grad sollen es bald werden. Wer kann, fährt aus der Stadt heraus und sucht Abkühlung in der Natur. So machen es auch wir. Da wir keine Lust auf einen ganzen Strandtag hatten, packten wir unsere Räder und sieben Sachen und fuhren zum Flüsschen Elsa: Nach einer kurzen Radtour über dem Flusstal erreichten wir den Ort Colle di Val d’Elsa, wo der SentierElsa Trail zum Spaziergang am Wasser und zum Baden im Fluss einlädt.

Ein Geheimtipp in der Toskana ist der SentierElsa ganz sicher nicht. Erfrischend und erlebenswert ist er allemal.

So leer ist es am SentierElsa am Wochenende nur sehr sehr früh.

So leer ist es am SentierElsa am Wochenende nur sehr sehr früh.

Bleibe auf dem Laufenden: Abonniere jetzt meinen Telegram-Kanal für viele Reisetipps und Bilder aus der Toskana und Italien.

Weiterlesen

Mücken in der Toskana – was tun? Was hilft wirklich gegen die Mückenplage in Italien?

Mücken in der Toskana – was kann man tun? Seit einem Jahr lebe ich jetzt hier in Italien und obwohl ich in der Stadt lebe, kenne ich sie doch auch: Die lästigen Stechmücken der Toskana! Sogar in den deutschen Zeitungen stand letztes Jahr etwas von „Mückenplage in Italien“. Hier möchte ich euch anhand von meiner Erfahrung sagen, was gegen die Mücken in der Toskana wirklich hilft.

Dies beruht auf meiner persönlichen Erfahrung. Es ist also gut möglich, dass ihr andere Erfahrungen gemacht habt. Schreibt mir gerne in die Kommentare, wie ihr am besten gegen die lästigen Plagegeister ankommt.
Ich verrate euch auch, warum ich das Anti-Mücken-Wundermittel Thermacell NICHT verwenden werde!

Dieser Beitrag enthält Affiliatelinks. Mehr Infos am Ende des Artikels..

Viele Mittel gegen Stechmücken in der Toskana. Aber was hilft wirklich?

Weiterlesen