Wandern in Weinstadt im Remstal (Gastbeitrag)

Weinstadt im Remstal. Jegliche Fantasie an gefüllte Weinwässer und gut besuchte Weinfeste werden in diesem Ort wahr. Malerisch liegt Weinstadt eingebettet zwischen Hügeln im Remstal, unweit von Stuttgart. Auf diesen Hügeln wird in bester Sonnenlage Wein angebaut. Zwischen diesen Hügeln fließt das Flüsschen Rems.

Aber auch rund um Weinstadt gibt es sehr viel sehenswertes, das man auf einem ausgedehnten Spaziergang, einer längeren Wanderung oder eine Radtour entdecken kann. Ganze 14 offizielle Wander- und Spazierwege gibt es alleine in Weinstadt. Dazu noch unzählige um Weinstadt herum.

Weinstadt im Remstal

Ortsteil Stümpfelbach in Weinstadt im Remstal

Anreise nach Weinstadt

Mit der S2 kommst du sehr bequem ab Stuttgart in rund 20 Minuten nach Weinstadt Endersbach. Zur Berufsverkehrszeit fährt die S-Bahn alle 15 Minuten, ansonsten noch alle 30 Minuten. Die Bahn hält sowohl am Bahnhof Endersbach, als auch (von Stuttgart aus gesehen eine Station später) in Beutelsbach.
Falls du lieber mit dem Auto anreisen willst, kannst du neben dem Bahnhof Endersbach auf dem Park & Ride Parkplatz gratis parken. Dort gibt es auch die Möglichkeit, dein Elektroauto während deiner Wanderung aufzuladen. Parken in Beutelsbach ist etwas schwieriger, aber auch dort gibt es kostenlose Parkplätze ohne Parkzeitbeschränkung.

Bahnhof Endersbach in Weinstadt

Zu den übrigen Stadtteilen kommst du am besten mit dem Bus oder dem Auto. Aber auch dort gibt es keine ausgewiesenen Wanderparkplätze und du musst in den Wohngebieten nach einem freien Platz suchen. Deshalb empfehle ich, in Endersbach zu parken und mit den Öffis weiterzufahren.

Was kannst du rund um Weinstadt erwandern?

Malerisch liegt die kleine Stadt Weinstadt mit ihren fünf Orten zwischen den Weinbergen. Die größte Weinbaufläche im Remstal bietet Wanderern und Fahrradfahrern unglaublich viele Möglichkeiten. Zudem sind die Wander- und Spazierwege thematisch sehr unterschiedlich:

Da ist zum Beispiel der Weinlehrpfad in Weinstadt Beutelsbach. Bei einer recht überschaubaren Länge von 3,1 km gilt es dennoch 40 Höhenmeter zu überwinden. Die Weinberge hier tragen ihren Namen schließlich nicht umsonst. Dafür kannst du auf dem Rundweg viel Wissenswertes über den Weinbau, während du gleichzeitig eine tolle Aussicht über Weinstadt und das Remstal hast.
Mit 7,9 km schon länger und mit 165m Höhenunterschied auch etwas anstrengender ist der Wanderweg Sanges Froh. Den ganzen Mai über stehen entlang des Weges Schilder mit den schönsten Mailiedern zum Mitsingen. Und während der Adventszeit, bis zum 6. Januar, finden sich 15 Tafeln mit den schönsten Weihnachtsliedern entlang des Weges.

Wenn dir die Strecke noch nicht reicht, kannst du gleich im Anschluss noch den rund 11 km langen Wanderweg Himmel Hoch begehen. Der beginnt zwar offiziell am Bahnhof Endersbach, du kannst ihn aber natürlich auch „rückwärts“laufen. Der Einstieg in die Weinberge ist dann nicht allzu weit vom Startpunkt des vorherigen Wanderweges entfernt. Hier gilt es dann wirklich, einige Höhenmeter zu überwinden.
Ab Endersbach es zunächst hoch hinauf bis zum Karlstein, bevor du in den Ortsteil Schnait hinabsteigst. Nur um von dort bis zu den über dem „Remstalkino“ gelegenen „Drei Riesen“ aufzusteigen. Im Remstalkino kannst du hervorragend Pause machen. Holzstühle, die wie im Kino angeordnet sind, erlauben einen Blick bis nach Stuttgart hinein. Von dort lässt sich herrlich der Sonnenuntergang genießen, um dann die letzte Etappe des Wanderweges bis zum Bahnhof Beutelsbach abzusteigen.

Die Drei Riesen bei Weinstadt im Remstal

Die Drei Riesen bei Weinstadt im Remstal

Mein Lieblingswanderweg: Naturschön

11 km sind dir immer noch nicht genug? Ab Endersbach Bahnhof startet der 15,6 km lange lange Wanderweg Naturschön. Vorbei am Käppele und durch den Ortsteil Strümpfelbach verläuft der Weg noch ziemlich moderat mit mäßigen Steigungen.
Strümpfelbach ist in jedem Fall einen Abstecher wert, selbst wenn du nur eine kleine Runde gehen willst. Viele wunderschön restaurierte Fachwerkhäuser neben der Hauptstraße lassen einen völlig vergessen, dass wir uns mittlerweile im Jahr 2022 befinden. Zum Glück führt der Wanderweg auch hier noch ohne Steigung durch einen Teil des Ortes bis hin zum alten Rathaus.

Das alte Rathaus in Strümpfelbach (Weinstadt)

Doch dann geht es hoch hinauf zum Naturfreundehaus. Dieser Teil des Weges verläuft durch an den Hängen gelegene, malerische Streuobstwiesen, die vor allem im Frühjahr zur Blütezeit ein unglaublich schönes Bild abgeben. Im Herbst dagegen kannst du hier den einen oder anderen Apfel naschen. Aber Achtung, hier wachsen keine Golden Deliciuos sondern teils sehr alte deutsche Sorten, die nicht immer ganz so süß sind wie die Supermarktäpfel.

Wandern in Weinstadt im Remstal: Streuobstwiese

Streuobstwiese bei Weinstadt

Weiter oben gehst du entlang der „Skulpturenallee Paare“ zum Naturfreundehaus. Die Skulpturen stammen alle vom Künstler Karl Ulrich Nuss, dessen Skulpturen du besonders in und rund um Strümpfelbach auf dem Skulpturenpfad bewundern kannst.
Stehst du nun endlich oben am Naturfreundehaus, hast du eine unglaublich tolle Aussicht auf Strümpfelbach. Links im Blickfeld befinden sich Wald und Streuobstwiesen, rechts ist alles voller Weinberge. Sind die Streuobstwiesen in der Zeit März bis Mai aufgrund der Blüte der schönste Anblick, leuchten die Weinberge dagegen im Herbst in den buntesten Farben und ziehen alle Blicke auf sich.

Wandern in Weinstadt Strümpfelbach

Blick auf Strümpfelbach (Weinstadt) über Streuobstwiesen und Weinberge

Vom Naturfreundehaus aus musst du über die Straße in den Wald. Offiziell führt der Weg von hier direkt hinunter nach Strümpfelbach. Du kannst den Weg im Wald von hier aber etwas ausdehnen und zunächst ein Stück durch den Wald gehen, und dann am Bach Strümpfelbach entlang zum Ort absteigen. Ich persönlich finde den Weg viel schöner.
Am Ortseingang Strümpfelbach angekommen geht es wieder bergauf bis zum Karlstein und über das Landgut Burg bis nach Beutelsbach. Der letzte Teil des Weges führt durch noch recht neuen Mitmachpark wieder zurück zum Bahnhof Endersbach. Falls dir der Weg ab dem Karlstein schon zu lang wird, hast du auch die Möglichkeit vom Kalstein am Schützenhüttle Esel entlang wieder den Rückweg anzutreten. Vom Karlstein zum Bahnhof Endersbach sind es in etwa 4 km.

Karlstein in Weinstadt

Da ein sehr großer Teil des Weges durch unbeschattete Weinberge verläuft, musst du unbedingt genug zu trinken einpacken. In Strümpfelbach gibt es zwar einen Bäcker, aber keinen Supermarkt. Einkehrmöglichkeiten gibt es zwar am Naturfreundehaus und später im Restaurant des Hotels Landgut Burg, aber man kann die Temperaturen, die in den Weinbergen herrschen aber sehr leicht unterschätzen. Dazu kommen die teils wirklich starken Anstiege, die viel Kraft rauben können.

Weitere Wanderwege in Weinstadt im Remstal

Ich hoffe dir hat diese kleine Auswahl an Wanderwegen in Weinstadt schon Lust auf einen besuch bei uns in Weinstadt gemacht. Von 2km bis über 15km findest du hier bei uns die verschiedensten Wanderwege mit den verschiedensten Schwierigkeitsgraden. Die meisten führen über gut befestigte Wege und sind teils auch grundsätzlich mit Kinderwagen und Rollstuhl befahrbar, wobei beides aufgrund der teils starken Steigung sicherlich nicht optimal ist.

Ein weiterer Weg, der zwar nicht als Wanderweg ausgeschrieben ist, den ich aber sehr empfehlen kann, ist der Weg von Endersbach nach Waiblingen. Der Weg führt beidseitig an der Rems entlang und ist fast komplett flach. Du kannst den Weg als Runderweg gehen, oder aber mit dem Fahrrad fahren. Der hervorragend ausgebaute Radweg führt allerdings nur auf einer Seite entlang, ist aber so schön, dass auch das nichts ausmacht.

Wer schreibt hier?

Ich heiße Tanja, bin 1981 geboren und lebe seit 2014 in Weinstadt. Von hier erkunde ich sehr gerne mit meiner Kamera die nähere Umgebung und schweife gerne auch in die Ferne. Über meine Ausflüge blogge ich auf Tanjas Life in a Box. Fotografische Tipps zur Waldfotografie findest du ergänzend auf Woodland Photography.


Weiterlesen, noch mehr Wandertipps:

4 Gedanken zu “Wandern in Weinstadt im Remstal (Gastbeitrag)

  1. Ich finde es immer wieder faszinierend, wie idyllisch und ländlich es um Stuttgart herum (und z.T. auch in Stuttgart selbst, wie in Urbach) ist. Da hat man die Erholung direkt vor der Haustür.

  2. Ich war noch nie in Weinstadt oder in der Nähe dieses herrlichen Fleckchens Erde, aber du hast mich sehr neugierig darauf gemacht! Ich bin zwar keine passionierte Wanderin, aber so eine Wanderrunde bis 5 oder 10 km schaffe ich auch noch! Erst reicht in dieser hübschen Gegend mit den riesen Steinen und dem tollen „Kino“, das zur Rast einlädt! Vielleicht komme ich ja irgendwann mal nach Süddeutschland! Dann merk ich mir dieses Örtchen!

    Liebe Grüße
    Jana

  3. Weinstadt ist gar nicht so weit weg und ich suche immer nach Ausflugstipps in der Nähe. Wenn es dort auch noch einen Stellplatz für unser Wohnmobil gibt, dann ist Weinstadt unser nächstes Ziel.
    LG Stine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden deines Kommentars erlaubst Du mir das Speichern deines Kommentars, deines Namens, der E-Mail-Adresse (nicht öffentlich) und einer etwaig eingegebenen URL. Nähere Hinweise findest Du hier.