Craftbeer in Genua: gemütliche Kneipen und Bierbars

Dieser Artikel enthält Affiliatelinks, die mit einem * gekennzeichnet sind.
Mehr Infos am Ende des Artikels.

Für ein langes Wochenende reisten wir nach Genua. Das Wetter war uns leider nicht durchgehend hold und so verbrachten wir etliche Stunden mit Schlemmen – und Biertrinken. Denn die Craftbeer-Bars in Genua haben uns ähnlich positiv überrascht, wie die ganze Stadt an sich.

Craftbeer in Genua: Die Bar Kamun Lab

Bierselige Gemütlichkeit auf Genuesisch: Das Kamun Lab in der Altstadt von Genua

Genua entpuppte sich bei unserem Besuch als lebhafte, vielseitige Stadt. Die engen Gassen der Altstadt, die sich zwischen Hafen und den Bergen eingezwängt hat, beinhalten viele Überraschungen: Kleine Piazze, auf denen man an lauen Sommerabenden sicher gut sitzen kann. Versteckte Restaurants und Kneipen jeglicher Art – hinter jeder Ecke kann sich etwas Neues auftun. Und so verstecken sich in der verwinkelten Altstadt Genuas auch eine ganze Menge Craftbeer Bars.

Craftbeer in Italien: Bier im Weinland

Italien ist wahrlich kein Land mit einer langen Bier-Tradition und noch vor einigen Jahren wäre ich auch niemals auf die Idee gekommen, in Italien unbedingt Bier trinken zu wollen. Aber auch vor Italien hat die Craftbeer-Bewegung nicht Halt gemacht: In den letzten zehn bis fünfzehn Jahren ist hier unglaublich viel passiert.

Craftbeer in Genua: Rauchbier

Italienisches Rauchbier im Jalapenos. Die Brauerei Altavia stammt aus Ligurien

Es gab zwar schon Vorreiter, die in den 1990er Jahren eine kleine Braurei gegründet haben, doch ab den 2000ern und besonders den 2010er Jahren schossen die Kleinbrauereien gefühlt wie Pilze aus dem Boden. Der Bierführer „Guida alle birre d’Italia 2023„* von Slow Food Editore listet fast 500 Brauereien und rezensiert weit über 2000 verschiedene Biere (und „Sidri“, also Ciders). Heute wird in Italien jeder Bierfreund fündig: Vom den „klassischen“ Craftbieren, den verschiedensten IPAs, über Biere in deutscher Tradition wie Keller-, Alt- und Rauchbiere(!) bis hin zu gewagt-verrückten (aber häufig gut gelungenen) Kreationen wie Tiramisu-Stout ist alles dabei. Eine italienische Eigenheit ist dabei das Italian GrapeAle – ein Zusammenspiel des „neuen“ Getränks Bier mit dem italienischen Getränk schlechthin: dem Wein.

Dabei kommt den Italienern durchaus zu Gute, dass es kein Reinheitsgebot gibt, wie in Deutschland. Man kann hier sehr viel mehr experimentieren – und das Ganze dann trotzdem noch Bier nennen.


Tipp: Craftbeer-Guide für Italien

Die „Guida alle Birre d’Italia 2023„* begleitet mich bei jedem Besuch einer Craftbeer-Bar. Hier werden nicht nur die italienischen Brauereien und ihre Biere vorgestellt, sondern auch die Orte erwähnt, wo man diese Biere bekommt. Zahlreiche Craftbeer Bars und Craftbeer Shops sind hier gelistet.
Der Führer ist auf italienisch, aber viele Infos sind auch für Craftbeer-Fans mit wenigen oder gar keinen Italienischkenntnissen hilfreich, z.B. die Listen mit Craftbeer Kneipen samt Adressen und Hinweis, ob es Essen gibt oder wieviele „Spine“ (italienisch für „Zapfhähne“) die jeweiligen Lokale haben.

Auf Amazon kaufen*


Craftbeer in Genua: Die Brauerei Maltus Faber und ihr Lokal „La Coccagna“

Die Guida alle birre d’Italia* listet für die ganze Region Ligurien gerade einmal neun Brauereien – darunter eine direkt in Genua: Maltus Faber.

Gegründet 2007 von Fausto Marengo und Massimo Versaci, produziert die Brauerei heute etwa 1500hl Bier jährlich. Darunter einige Biere, die ganzjährig erhältlich sind, und natürlich auch einige saisonale Biere.
Das Corporate-Design der Brauerei erinnerte mich sofort an Fantasy-Brettspiele (auch zu sehen auf der Homepage) – das Bier, das wir verkosteten, war allerdings ziemlich bodenständig und zeichnete sich v.a. durch eine gute „Trinkbarkeit“ aus. Das ist nicht unbedingt etwas, was man über alle Craftbiere sagen kann. Oft ist das Bier zwar spannend, aber mehr als ein Kleines möchte man dann doch nicht probieren. Bei Maltus Faber hätten wir dagegen gut weitertrinken können.

Craftbeer in Genua: Die Biere der Genueser Brauerei Maltus Faber in „La Coccagna“

La Coccagna: Craftbeer Bar der Brauerei Maltus Faber

Zur Brauerei gehört das Lokal „La Coccagna“, wo man die Maltus Faber Biere erhält. Dabei handelt es sich aber weniger um eine Craftbeer Bar in Genua, sondern eher um ein richtiges Speiselokal, in dem eben das Bier von Maltus Faber ausgeschenkt wird.
Bei unserem Besuch war überraschend wenig los. Das Bier – und auch das Essen – haben uns allerdings voll überzeugt.

Insgesamt gibt es zehn Biere vom Hahn und auch warme Speisen, um den Hunger zu stillen.

Adresse: Vico di Coccagna 17R – Genua
Facebook
Öffnungszeiten und mehr Infos auch auf der Homepage
 

Craftbeer in Genua: Bars, Kneipen, Shops

Kamun Lab: Craftbeer in Genua, aber aus dem Piemont

Auch Kamun Lab ist sozusagen eine „offizielle Brauereiwirtschaft“. Es handelt sich hier um die Kneipe der Brauerei Kamun. Diese liegt allerdings nicht in Ligurien, sondern im Piemont. In Genua gibt es zwei Craftbeer Kneipen, die nur Kamun-Biere ausschenken: Kamun Live – etwas außerhalb des Stadtzentrums gelegen – und Kamun Lab, direkt im Gassengewirr der Altstadt Genuas.

Craftbeer bars in Genua

Kamun Lab: In einem alten Gewölbe – ein sehr gemütliches Bierlokal in Genua

Uns hat es hier so gut gefallen, dass wir gleich zwei Mal hier her vor dem Regen geflüchtet sind. Besonders gefiel uns die kleine Empore mit den wenigen Tischen. Von hier hat man einen guten Blick auf das Geschehen unter einem in der Kneipe – außerdem gibt es auch Tische auf der Gasse, sicher ebenfalls ein guter Ort, um an warmen (und trockenen) Abenden das Leben in den Gassen Genuas zu beobachten. Auch die Biere, die wir hier probierten, haben uns gut geschmeckt. Die Küche ist klein. Zum Aperitivo gab es ein paar Häppchen, später dann Sandwiches. Aber immerhin muss man nicht mit leerem Magen sitzen, während man sich durch die 16 verschiedenen Kamun-Biere vom Zapfhahn (und zwei von der Handpumpe) kostet. Angenehm ist außerdem die Akkustik. Auch mit vielen Leuten und Musik war es hier nie unangenehm laut.

Adresse: Via di San Bernardo 53 r – Genua
FacebookHomepage


Jalapenos: Spanische Tapas und ein paar Bier

Jalapenos ist eine dieser Craftbeer Kneipen Genuas, die ich unbedingt an einem lauen Sommerabend besuchen möchte – denn dann könnte man es sich auf dieser entzückenden kleinen Piazza unter den Sonnenschirmen gemütlich machen! So saßen wir im Lokal und aßen spanische Kleinigkeiten.
Ja, der Name ist Programm: Das Menü ist spanisch inspiriert und wer Tortilla essen möchte, ist hier wahrscheinlich richtig.

An den acht Zapfhähnen gibt es allerdings nicht nur italienische Craftbiere, sondern auch (nicht SO „craftiges“) aus Spanien… Das Jalapenos möchte wohl weniger eine Craftbeer Bar als eher eine Tapas Bar mit einigen Craftbeeren am Hahn sein.

Adresse: Via della Maddalena, 52 r – Genua
Facebook


Scurreria Beer & Bagel: the place to be für Craftbeer Fans in Genau

Die Scurreria ist eindeutig DER „place to be“ in Genua für Craftbeer-Freunde. Hier war immer was los und die Leute waren gut drauf. Insgesamt 14 Biere gibt es hier vom Faß bzw. der Handpumpe und weitere Flaschen- und Dosenbiere warten in einem Kühlschrank. Auch die Küche war gut.

The place to be für Craftbeer Fans in Genua: Scurreria Beer and Bagel

Die Wände sind geschmückt mit Bierdeckeln allermöglichen Braureien – und der Freund fränkischen Bieres findet hier zahlreiche fränkische Klein- und Kleinstbrauereien vertreten. Wer diese Bierdeckel gesammelt hat, kannte sich aus, denn viele dieser kleinen Brauereien sind wahrlich nicht unbedingt über den Bamberger Landkreis hinaus bekannt.
Da man allerdings auch zahlreiche fränkische Biere vom Hahn bekommt, weiß man, woran man hier ist: Irgendjemand kennt hier seine Kleinstbrauer ziemlich gut. Aber natürlich gibt es auch eine gute italienische Craftbeer-Auswahl.
Einziger Wehmutstropfen war unserer Meinung nach die Akkustik: Mit den vielen Leuten konnte es hier ziemlich laut werden.

Adresse: Via di Scurreria 22r – Genua
FacebookHomepage


Ai Troeggi: Vino, Birra e Bruschetta

Vino, Birra e Bruschetta – das ist der Slogan von Ai Troeggi (und ja: Ich rätsel immer noch, wie man das richtig ausspricht. Ist das Ligurisch? Kennt sich hier jemand aus?). Mit diesem Slogan ist jedenfalls die Richtung vorgegeben: Zu Essen gibt es eine große Auswahl an Bruschette (aber auch andere italienische Gerichte!) und das Ai Troeggi möchte eigentlich nicht wirklich eine Bierkneipe sein. Man kann hier genauso gut einen Wein trinken. Die Bierkarte ist klein, aber fein – insgesamt gibt es sechs Biere vom Hahn.

Ai Troeggi: Vino, Birra e Bruschetta.

Obwohl es drin größer ist, als es anfangs den Anschein hat, war das Lokal prall gefüllt. Die Leute standen draußen und warteten auf einen freien Platz. Eindeutig ein Lokal, in dem junge Leute sich abends gerne treffen. Auch auf der Straße stehen einige Tische – dabei ist die Gasse so schmal, dass die kleinen Tische die Hälfte davon einnehmen. Die andere Hälfte gehört den Wartenden und dem Durchgangsverkehr (der hier natürlich nur zu Fuß unterwegs ist!). Ein idealer Ort, um Leute zu beobachten.

Adresse: via Chiabrera 61r – Genua
Facebook


Maddalena Beershop: Craftbeer to go in Genua

Der Maddalena Beershop nennt sich zwar „Beershop“ ist eigentlich nicht wirklich ein Geschäft nur für Craftbeer, sondern ein Alimentari. Es gibt hier also alles mögliche, was man zum alltäglichen Leben benötigt. Allerdings auch eine relativ große Auswahl von Flaschen- und Dosenbieren.

Maddalena Beershop in Genua

Zugegeben: Wir waren ein bisschen enttäuscht, da die Bilder auf GoogleMaps vielversprechender aussahen als die Auswahl vor Ort. Andererseits wird die Auswahl vielleicht auch im Sommer etwas aufgestockt, da man dann sich eher mit einer Flasche oder Dose irgendwohin setzt als im Winter? Die Bilder auf GoogleMaps stammen jedenfalls alle nicht aus den Wintermonaten – sind allerdings zum Teil auch schon ein paar Jahre alt. Vielleicht hatten wir auch einfach Pech, weil es gerade nach den Weihnachtsfeiertagen war? Wer weiß…
Von daher werden wir bei unserem nächsten Besuch in Genua – hoffentlich in der wärmeren Jahreszeit – dem Maddalena Beershop noch einmal einen Besuch abstatten und die Auswahl dann in Augenschein nehmen.

Adresse: Via della Maddalena, 50 r C/D/E, 16124 Genua
FacebookHomepage


Weitere Craftbeer Bars in Genua

Es gibt in Genua noch mehr Craftbeer Lokale als die von uns besuchten und bisher genannten. Die meisten derer, die hier noch nicht genannt wurden, befinden sich etwas außerhalb des Altstadtkerns, allerdings haben wir festgestellt, dass die Distanzen in Genua häufig nicht sehr groß sind und man recht schnell von Punkt A zu Punkt B kommt. Von daher werden wir vielleicht auch das ein oder andere Lokal von den unten genannten das nächsten Mal ausprobieren.

Toulì Craft Beer

Toulì ist die einzige Craftbeer Bar aus dieser zweiten Liste, die sich sehr zentrumsnah befindet – nämlich unweit des Hafens. Wir wollten sie auch besuchen und standen dann leider vor verschlossener Tür. Wie sich herausstellte, wurde kurz zuvor auf Facebook gepostet, dass die Kneipe an diesem Tag außerplanmäßig geschlossen bleibt.
Wie so oft in Italien empfiehlt es sich, Facebook für Neuigkeiten und Updates zu konsultieren, da die Facebook-Seiten meist besser gepflegt werden als die Homepages (sofern es überhaupt eine Homepage gibt und nicht nur eine Facebook-Seite)! Auch den Öffnungszeiten auf GoogleMaps sollte man nicht immer Glauben schenken.

Adresse: Via del Molo, 17R, 16128 Genua
Facebook

Craftbeer Genua: Jalapenos

An einem lauen Sommerabend auf den kleinen Piazze der Stadt sitzen und ein Bier trinken muss herrlich sein: Hier der Außenbereich des Jalapenos an einem leider regnerischen Januarabend


Kamun Live

Dass Kamun Live ähnlich heißt wie die obengenannte Craftbeer Bar Kamun Lab ist natürlich kein Zufall. Beide Craftbeer Bars in Genua schenken das Bier der Brauerei Kamun aus. Kamun Live scheint größer zu sein und immer wieder gibt es hier auch Live Musik – damit erklärt sich dann auch der Name.

Adresse: Piazza Paolo da Novi, 47 R, 16129 Genua
FacebookHomepage


Old Troll’s Pub

Zu diesem Lokal – genau wie zum nächsten – kann ich selbst überhaupt nichts sagen, deshalb teile ich hier einfach die Adresse und Links und bin gespannt, ob jemand von euch die beiden Lokale bereits besucht hat und etwas dazu sagen kann.

Adresse: Via delle Casette, 21, 16132 Genua
Facebook


Molly Malone’s Tavern: Irish Pub

Adresse: Via dei Reggio, 14r, 16155 Genua
FacebookHomepage


 
Habt ihr jetzt Durst bekommen und Lust auf ein gutes Bier? Ich hoffe es! Habt ihr noch mehr Tipps für Craftbeer in Genua und Ligurien? Dann freue ich mich auf eure Tipps in den Kommentaren!
 
Offenlegung:
Die Reise nach Genua und der Besuch in den Craftbeer Bars in Genua wurde von mir selbst organisiert und bezahlt. Dieser Artikel enthält keine beauftragte oder bezahlte Werbung.

 

Ich nutze in diesem Artikel Affiliatelinks, die mit einem * gekennzeichnet sind. Wenn ihr über einen dieser Links eine Bestellung oder Buchung tätigt, erhalte ich eine kleine Provision. Für euch ändert sicht dabei nichts an den Konditionen. Wenn euch gefällt, was ihr hier lest, könnt ihr mich auf diese Art ganz einfach unterstützen.

Weiterlesen über Bier, Wein und Kulinarik

2 Gedanken zu “Craftbeer in Genua: gemütliche Kneipen und Bierbars

  1. Starker Artikel mit tollen Tipps, Danke dafür. Genua hätte ich vorher wirklich nicht unbedingt mit Craft-Beer-Hotspots verbunden. Da hast Du Lockstoff ausgebracht.

    • Haha, das freut mich 😀 Genua ist grundsätzlich eine coole Stadt, absolut empfehlenswert (soll noch was kommen hier auf dem Blog).
      Italien ist tatsächlich für Craftbeer-Fans ein echt gutes Reiseziel… in allen größeren Städten gibt es jetzt zahlreiche Craftbeer Bars. Zu Craftbeer in Florenz und der Toskana soll auch noch ein Artikel kommen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden deines Kommentars erlaubst Du mir das Speichern deines Kommentars, deines Namens, der E-Mail-Adresse (nicht öffentlich) und einer etwaig eingegebenen URL. Nähere Hinweise findest Du hier.