Advent und Weihnachten in Florenz [+Verlosung]

Zum ersten Mal verbringe ich die Adventszeit und Weihnachten in Florenz, ja, überhaupt in Italien. Über Ostern war ich schon mehrfach in Italien: Ich habe Ostern in Florenz und die Karwoche in Sorrent verbracht und die vielfältigen Traditionen dieser Zeit erleben können.
Aber in der Advents- und Weihnachtszeit war ich noch nie in Italien. Eine Premiere also für mich.

Tatsächlich ist die Zeit hier nicht so sehr mit Traditionen und Brauchtum aufgeladen, wie die Osterzeit. Zumindest nicht auf eine Art, dass ich davon viel in der Öffentlichkeit mitbekäme. Aber dennoch kann man hier einiges erleben. Advent und Weihnachten in Florenz hat seinen eigenen Zauber. Allein die vielen Lichter in der Stadt, die Beleuchtung von berühmten Bauwerken… auch in Florenz wird es wirklich weihnachtlich.

Weihnachten in Florenz: Weihnachtsbaum vor dem Dom

Diesen Advent habe ich mich auf einige Streifzüge durch die Stadt begeben und den Zauber der Weihnachtsdekorationen festgehalten. Kommt mit auf einen adventlichen Fotospaziergang. Und zum Jahresabschluss gibt es dann auch noch etwas zu gewinnen. Was es zu gewinnen gibt und wie ihr selbst teilnehmen könnt, erfahrt ihr am Ende des Artikels. Verlosung in Kooperation mit dem Michael Müller Verlag

Lichterglanz vor dem Dom – über und über ist der Baum mit kleinen Lichtern geschmückt

Advent und Weihnachten in Florenz: Weihnachtsmärkte und Lichterglanz

Samstag Nachmittag, morgen ist der vierte Advent. Wie in anderen Städten zu dieser Zeit des Jahres, drängen sich auch in der Innenstadt von Florenz die Menschen. Allerdings sind es – anders als im Sommer – in erster Linie Italiener. Man hört hin und wieder englisch, natürlich, aber die Sprache, die man vor allem hört, ist Italienisch.

Advent und Weihnachten in Florenz – offenbar vor allem eine Sache der Italiener. Viele kommen für einen Kurztrip oder für einen Einkaufsbummel aus dem Umland in die Stadt gefahren. Die Innenstadt ist voll wie an den schlimmsten Tagen im August. Aber die Schlangen bilden sich woanders, nicht vor Dom und Uffizien. Deshalb ist es für Kunstliebhaber trotz allem eine gute Zeit, um Florenz zu besuchen: In den Museen ist deutlich weniger los. 

Auch die Straßenkünstler in Florenz passen sich der Jahreszeit an

Das Gedränge in der Stadt zieht allerdings – wie überall, wo Gedränge herrscht – auch Taschendiebe an. Auch bei mir haben sie während eines Fotospaziergangs für diesen Artikel ihr Glück versucht. Wohlweislich habe ich nichts von Wert im Rucksack. Hätte ich meinen Geldbeutel im Rucksack gehabt, wäre er jetzt wohl weg. Also, seid vorsichtig. Nur weil ihr in weihnachtlicher Stimmung seid, heißt das nicht, dass dies alle sind.

Das Wetter für Advent und Weihnachten in Florenz

Das Wetter im Dezember in Florenz war ziemlich durchwachsen. Es gab immer wieder auch schönere Tage mit schönen Sonnenuntergängen, aber im Allgemeinen war der Monat sehr regnerisch.
Durchschnittlich fallen im Dezember etwa 117mm über sechs Tage und die Temperaturen liegen zwischen 5 und 10°C. Diesen Dezember hat es eindeutig mehr geregnet. Laut meinen Kollegen war es eher typisch-florentinisches Novemberwetter mit langen Tagen mit Starkregen, dafür war es mit etwa 15°C verhältnismäßig warm. Alles in allem ist es eher herbstlich als wirklich winterlich, wie man an einigen der Bilder auch sehen wird..

Positiver Nebeneffekt des Regenwetters: Pfützenfotografie

Auf jeden Fall muss man sich darauf einstellen, dass es im Advent und an Weihnachten in Florenz nass werden kann. Mit Schnee und Glatteis muss man dafür eher nicht rechnen.

Die Tage sind hier etwas länger als in Deutschland. Verglichen mit Hamburg geht die Sonne hier 45min früher auf und etwa 40min später unter. Insgesamt also ein Gewinn von fast 1,5 Stunden Tageslicht. Verglichen mit München sind es dann immerhin noch etwa 35min mehr Tageslicht.

Die Tage sind zu dieser Zeit des Jahres länger als im Norden. Aber wartet bis es Nacht wird… auch dann wird es in der Stadt nicht finster.

Weihnachtsmärkte in Florenz

Weihnachtsmärkte sind nichts traditionell Italienisches. Zumindest in der Form, wie wir sie aus dem Norden kennen, sind sie eher in den nördlichen Regionen Italiens bekannt, etwa in Südtirol.
Doch auch in der Toskana gibt es sie inzwischen: Die Mercatini di Natale.

Der Domplatz von Florenz in einer Christbaumkugel

Einer der schönsten und beliebtesten in Florenz ist der Weihnachtsmarkt auf der Piazza Santa Croce, der mitunter auch als „deutscher Weihnachtsmarkt“ angepriesen wird. Vertreten sind allerdings Händler aus allen möglichen Ländern. So gibt es bayerische und österreichische Wurstspezialitäten vom Grill und eingeschweist zum Mit-nach-Hause-nehmen genauso wie ungarische Baumstriezel, Seife aus der Provence oder Porzellan aus England. Die angebotenen Glühweine können nicht wirklich mit denen auf deutschen oder österreichischen Weihnachtsmärkten mithalten, aber von der Atmosphäre her kommt dieser Weihnachtsmarkt den Weihnachtsmärkten aus dem Norden wohl am nächsten. Sehr schön ist er auf jeden Fall: Vor der Kulisse der wunderschönen Franziskanerkirche Santa Croce.

Einen kleinen Markt findet man zudem auf der Piazza Santa Maria Novella, unweit des Bahnhofs. Und auch die deutschsprachige evangelisch-lutherische Kirchengemeinde am Lungarno Torrigiani 11 in Florenz veranstaltet in der Adventszeit einen kleinen Basar. Dieser dauert allerdings nur einen Tag lang, während der Weihnachtsmarkt bei Santa Maria Novella insgesamt zehn Tage (2022 war es vom 8.-18. Dezember), der Weihnachtmarkt bei Santa Croce sogar knapp vier Wochen (2022: vom 19. November bis 18. Dezember) dauert.
Andere Veranstaltungen, Märkte und Basare finden ebenfalls in der Adventszeit in Florenz statt, haben aber weniger Weihnachtsmarkt-Charakter. Ihr findet Informationen dazu unter den nachfolgend genannten Links.

Weiterführende Informationen:

Einen weiteren Markt gibt es auch in den Giardini della Fortezza da Basso. Dazu aber unten gleich mehr.

Riesenrad und Eislaufbahn an der Fortezza da Basso

In den Giardini della Fortezza da Basso, der großen Medici-Verteidigungsanlage westlich der Altstadt von Florenz, befindet sich ebenfalls ein Markt mit einigen Ständen, das sogenannte Florence Ice Village. Das Besondere hier sind allerdings weniger die Stände mit Leckereien und auch nicht das Haus, in dem Kinder Babbo Natale ihre Weihnachtswünsche mitteilen können. Nein, das Besondere ist schon von Weitem zu sehen: Ein großes, buntbeleuchtetes Riesenrad, auf Italienisch Ruota Panoramica genannt. Es ist den ganzen Tag in Betrieb und nachts leuchtet es in allen erdenklichen Farben weit über die Dächer hin.

Zudem gibt es hier auch eine Eislaufbahn, die einmal rund um den kleinen See im Park angelegt ist.
Während der Markt nur bis Heilig Abend bleibt, könnt ihr Eislaufbahn und Riesenrad bis 15. Januar 2023 noch genießen.

Green Line Firenze: Lichtinstallationen in Florenz

Buntleuchtend geht es auch beim Green Line Firenze Lichterfestival zu. Seit 7. Dezember bereits und noch bis zum 8. Januar werden in der Stadt bekannte Gebäude mit Lichtinstallationen zum Leben erweckt. Zum Beispiel der Ponte Vecchio, der Palazzo Vecchio oder die Häuser an der Piazza Santa Maria Novella. Die Lichterspektakel finden jeden Tag zwischen 17:30 und 22 Uhr statt. Auf keinen Fall verpassen, wenn ihr Advent und Weihnachten in Florenz verbringt!

Lichtinstallation an der Piazza Santa Maria Novella

Weitereführende Informationen:

Weihnachtsbeleuchtung in den Straßen der Altstadt

Wie so oft machen den Zauber einer Stadt in der Weihnachtszeit weniger konkrete Events aus, als einfach nur die Stimmung in der Stadt. Natürlich gehören für uns Weihnachtsmarktbesuche und ein heißer Glühwein zu einem adventlichen Einkaufsbummel oft dazu. Doch für mich gehören besonders die Lichter dazu. Ich LIEBE Weihnachtsbeleuchtung! Im Winter in Wien war ich ein großer Fan der unterschiedlichen Beleuchtungen in den verschiedenen Teilen der Innenstadt. In München war ich zu Beginn fast etwas enttäuscht, da die Weihnachtsbeleuchtung für mein Weihnachtskitsch liebendes Herz fast schon bescheiden ausfiel (besonders nach meiner Vorerfahrung in Wien).

In Florenz kann man allerdings getrost einen ganzen Abend damit verbringen, durch die Innenstadt zu schlendern und die wirklich unterschiedlichsten Weihnachtsbeleuchtungen zu entdecken. In den großen Haupteinkaufsstraßen und in kleinen Nebengassen – überall findet man etwas anderes. Bunte Lichter und goldenen Kugeln, große beleuchtete Weihnachtsbäume und silberblaue Sterne, die über der Straße schweben. Man sieht sich nicht satt. Ich zumindest tue das nicht und kriege davon nicht genug (mehr Fotos gibt es noch ganz am Ende des Artikels)

An einigen markanten Stellen wurden dann große Weihnachtsbäume aufgestellt, etwa am Piazzale Michelangelo oder direkt vor dem Dom. Tagsüber wirken sie fast schlicht, mit großen, aber nicht besonders vielen Kugeln geschmückt. Aber sobald es dunkel wird, sind sie über und über in funkelnde Lichter getaucht!

An der Piazza della Repubblica bietet sich ein weiteres Lichterspektakel. Verschiedenste Lichtanimationen erhellen die Fassade des Kaufhauses La Rinascente – ein schöner Anblick. Vor allem direkt hinter dem altertümlichen Karussell, das auf der Piazza das ganze Jahr über steht.

Ihr seht, es gibt in der Advents- und Weihnachtszeit in Florenz so einiges zu entdecken. Ich hoffe, ich konnte euch ein bisschen Lust machen, die Stadt trotz des durchwachsenen Wetters zu dieser Jahreszeit auch abseits der Hauptreisezeit einmal in Erwägung zu ziehen.

Weihnachten in Florenz: Weihnachtsmarkt und Lichtinstallation an der Piazza Santa Maria Novella

Weihnachten in Florenz: Weihnachtsmarkt und Lichtinstallation an der Piazza Santa Maria Novella

Verlosung: Gewinne einen von drei Reiseführern aus dem Michael Müller Verlag

Aktualisierung Januar 2023: 

Die Verlosung ist abgeschlossen und die Gewinner und Gewinnerinnen wurden benachrichtigt. 
Herzlichen Glückwunsch an Elke, Sabine und Falko! 

 Ich selbst bin seit Jahren treue Nutzerin der Reiseführer aus dem Michael Müller Verlag. Ich finde, dass sie eine sehr gute Kombination aus Informationen zu Kunst, Kultur und Geschichte, so wie zu gegenwärtigen Entwicklungen, Kulinarik und wirklich brauchbare Tipps zu Hotels und Restaurants bieten. Deshalb begleiten sie mich selbst schon seit vielen Jahren – auch hier in der Toskana nutze ich sie zur Vorbereitung von Ausflügen.

Umso mehr freut es mich, dass ich hier drei Reiseführer aus dem Michael Müller Verlag verlosen darf! Ich besitze und nutze selbst alle drei Reiseführer, die ihr hier gewinnen könnt. Das Gewinnspiel ist eine Kooperation von meinem Blog wandernd.de mit dem Michael Müller Verlag, der die Reiseführer hierfür zur Verfügung stellt.

Wie könnt ihr einen gewinnen? Im Folgenden die Regeln und Bedinungen für eine Teilnahme – bitte lest sie euch genau durch!

  • Schreibt bis 31.12.2022 um 23.59 Uhr einen Kommentar hier unter den Artikel und verratet mir, wann ihr eure nächste Toskana-Reise plant und wohnin es gehen soll. Ihr könnt nur mit einem Kommentar teilnehmen.
  • Gebt UNBEDINGT eine E-Mail-Adresse an, unter der ihr erreichbar seid.
  • Im neuen Jahr entscheidet schließlich das Los, wer welchen Reiseführer gewonnen hat.
  • Die Gewinner werden per E-Mail benachrichtigt und haben 48 Stunden, um sich zu melden und mir ihre Postadresse mitzuteilen.
  • Wenn sich ein ausgeloster Gewinner nicht innerhalb der 48 Stunden meldet, wird ein neuer Gewinner gezogen.
  • Der Versand erfolgt direkt durch den Michael Müller Verlag. Mit der Teilnahme willigt ihr also ein, dass zum Zweck des Versands – und nur dafür – eure Daten an den Verlag weitergegeben werden.
  • Die Gewinne können nur innerhalb Deutschlands, Österreichs und der Schweiz verschickt werden! Leider können deshalb nur Leserinnen und Leser mit Adresse in einem dieser drei Länder teilnehmen.
  • Bitte beachtet, dass durch die Feiertage und den Jahreswechsel es unter Umständen zu Verzögerungen beim Versand kommen könnte.

Und jetzt los: Schreibt mir in die Kommentare und erzählt mir von euren Toskana-Urlaubsplänen!

Weiterlesen über Florenz und die Toskana

Noch mehr Bilder aus dem weihnachtlichen Florenz

 

14 Gedanken zu “Advent und Weihnachten in Florenz [+Verlosung]

  1. Schöner Artikel, der einen an die wunderbare Weihnachtsbeleuchtung in Florenz, aber auch anderswo in Italien.erinnert, z.B. in Bologna. Meine nächste Toskanareise(n) plane ich eventuell im Frühjahr (Florenz 😁) und definitiv im Sommer (ins Valdambra zwischen Siena und Arezzo, ca. 50 km südlich von Florenz) Da wird es dann eher nicht regnen….

  2. Hi Ilona,
    danke für die Einblicke und Fotos von Florenz zur Weihnachtszeit.
    Da wir gerade erst wieder bei der Durchfahrt durch die Region, die Schönheit der yregion sehen könnten und glücklicherweise nicht zu weit entfernt wohnen, werden wir im Frühjahr das Hinterland erkunden, bevor es im Sommer wieder voll wird 😉

    • Sehr gute Idee 🙂 Aber auch im Sommer gibt es einsamere Eckchen… allerdings ists zum Wandern dann meist zu heiß. Von daher ist das Frühjahr eine sehr gute Zeit für Florenz.

  3. Liebe Ilona,

    der Nikolaus des Straßenkünstlers schaut wirklich genial verschmitzt.
    Die Toskana steht schon seit längerem mal wieder auf meiner Wunschliste, doch irgendwie bin ich in den letzten Jahren immer in Südtirol hängen geblieben.
    Es wird Zeit das zu ändern 🙂

    Vorweihnachtliche Grüße aus Bayern, Katja

    • Ja, da geht es dir genau andersrum als mir. Ich bin immer durch Südtirol und das Trentino mit dem Zug durchgefahren und dachte mir: Ich muss hier echt mal aussteigen!
      Aber ein Trip in die Toskana lohnt sich wahrlich. V.a. für Wellness-Fans wie dich, wenn man bedenkt, wie viele Thermen es hier gibt.

  4. Hallo Ilona,

    dank deines Blogs konnte ich mich intensiv mit den von dir vorgestellten Reiseziele in der Toskana auseinander setzen. Im Juli 2021 ging es nach Mailand und von dort ging es per Zug weiter nach La Spezia, Florenz, Pisa, Lucca, Siena und zum Abschluss nach Venedig. Es ist erstaunlich was frau dank deines Blogs sehen und erleben konnte, günstiges Eis essen, was ein Aperol Spritz ist und günstig einen Kaffee im stehen bestellen und trinken ohne den Sitz Aufschlag zu bezahlen.

    Vielen Dank für deine Tipps und Infos, bitte mach weiter so.

    Ich wünsche Dir schöne Weihnachten und ein gesundes, erfolgreiches und gutes neues Jahr.

    • oh, was für ein tolles Kompliment. vielen lieben Dank. 😊
      vielleicht verschlägt es dich ja noch mal nach Italien. es gibt ja soooo viel zu sehen.

      Ich wünsche Dir auch ein wunderschönes Weihnachtsfest und für das neue Jahr alles Gute!

  5. Ein ganz toller Artikel, der Lust auf Florenz um die Weihnachtszeit macht. War im Sommer schon schwer begeistert.

    Wir waren letztes Jahr mit dem Wohnwagen auf großer Italientour mit unsren Kinden.

    Wir würden gerne mal eine Tour auf den Spuren von Leonardo da Vinci machen. Meine Tochter und ich sind große Fans.
    Und mein Sohn möchte unbedingt auf den Schiefen Turm von Pisa. Das letzte Mal gab es Tränen weil er erst ab 8 Jahren rauf darf.

    • im Winter hat Florenz eigene Vorteile. Es ist zwar nicht so sonnig und warm (obwohl wir gerade 17 Grad haben – damit kann man leben), aber man kann sämtliche Museen und auch den Dom viel entspannter anschauen. Keine Schlangen – nirgends.

      Die Tour auf den Spuren da Vincis klingt superspannend. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden deines Kommentars erlaubst Du mir das Speichern deines Kommentars, deines Namens, der E-Mail-Adresse (nicht öffentlich) und einer etwaig eingegebenen URL. Nähere Hinweise findest Du hier.